Alkoholpräventionstag soll sensibilisieren

+
Roxana Arzideh (links) demonstrierte den Schülern die Umrechnung, wie viel Alkohol in Getränken ist. MdB Stephan Stracke (Bildmitte) hatte den Alkoholpräventionstag besucht. Im Hintergrund Autor Olaf Büttner, der aus seinem Buch „Filmriss“ vorlas.

Buchloe – Die erfreuliche Nachricht ist, dass der Alkoholkonsum von Jugendlichen in den letzten Jahren zurückgegangen ist. Trotzdem landen bundesweit immer noch mehr als 22.000 Jugendliche wegen Alkoholmissbrauch im Krankenhaus. Für den CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke ist die Zahl „erschreckend“ hoch.

Also ein Grund mehr, in diesem Problemfeld aktiv zu werden. Stracke ist nicht nur Bundestagsabgeordneter für das Ostallgäu, er ist auch stellvertretender Vorsitzender im gesundheitspolitischen Arbeitskreis der CSU.

Für Stracke ist es eine Premiere. Das Gymnasium Buchloe ist die erste Schule in seinem Wahlkreis, die sich im Zuge eines solchen Alkoholpräventionstages der „PKV “, dem Verband der Privaten Krankenversicherungen, mit dem Thema Alkoholprävention beschäftigt. Der PKV-Verband unterstützt dafür finanziell die von der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) ins Leben gerufene Kampagne „Alkohol? – Kenn dein Limit.

Roxana Arzideh konnte als junge Frau sehr authentisch den rund 100 Schülern der vier 9. Klassen das Thema Alkohol und seine Folgen nahebringen. Ihr Job ist es normalerweise, im Auftrag der der BZgA, Jugendliche bei Festivals, Veranstaltungen und auf der Straße anzusprechen und mit ihnen über Fragen zum Thema Alkohol zu sprechen. Dies wurde dann in einem Rollenspiel auch mit den Buchloer Gymnasiasten durchgespielt.

„Uns geht es nicht darum, Alkohol zu verteufeln“, sagte die in Essen lebende Arzideh, sondern darum, einen maßvollen Umgang zu lernen. Arzideh erklärte den Schülern, dass Neugierde den Menschen auszeichne. Folglich würden auch junge Leute aus Neugierde Alkohol probieren.

Die in Deutschland geborene Arzideh mit iranischen Wurzeln stellte den Schülern kurz die Medien dar, die im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bereitgestellt werden. Neben Kinospots gibt es Prospekte und Flyer und natürlich Aufklärungsfilme bei YouTube und Facebook.

Aus seinem Buch „Filmriss“ las Olaf Büttner vor. Der Schriftsteller aus Norddeutschland beschäftigt sich in seinen Büchern ausführlich mit dem Thema Alkoholmissbrauch. Olaf Büttner arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Sozialpädagoge mit schwierigen und behinderten Kindern und jungen Erwachsenen. Die Wirkung von Alkohol steht in seinem Roman „Filmriss“ im Mittelpunkt.

Für Schulleiter Alexius Batzer war der Alkoholpräventionstag eine seiner letzten Amtshandlungen. Er geht mit Ferienbeginn in den Ruhestand (wir berichteten). Er und der Bundestagsabgeordnete Stracke kennen sich übrigens sehr gut. Stracke war einmal Schüler bei Alexius Batzer in Kaufbeuren.

Kern der Veranstaltung war der Alkoholparcours im Chemieraum. Arzideh ließ die Schüler umrechnen, wie viel reiner Alkohol in Bier, Wein oder Schnaps ist. Durch eine Brille, die die Wirkung eines Rausches erlebbar machte, konnten sich die Schüler selbst ein Bild über die Probleme machen. Dazu gab es viele Fragekarten samt Antworten, die auch viele Vorurteile und Unwissenheit aufräumten.

Es war eine gelungene Veranstaltung, so die Meinung der Buchloer Gymnasiasten. Auch Stephan Stracke, der die ganze Veranstaltung begleitete, war zufrieden. Der Jurist will weitere Veranstaltungen in seinem Wahlkreis folgen lassen. Die Entscheidungsinstanz hierfür hat die PKV, die die Alkoholpräventionstage finanziert.

von Siegfried Spörer

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister wartet auf Anruf

Buchloe – Noch wartet Bürgermeister Josef Schweinberger auf den Anruf für eine Terminvereinbarung mit dem Vorstand des Gewerbevereins. In der …
Bürgermeister wartet auf Anruf

Sauerei am Fieselstadion

Kaufbeuren – Der Fieselplatz in Neugablonz, Austragungsstätte unzähliger und hitziger Partien, rückt Jahr für Jahr nach Beendigung des offiziellen …
Sauerei am Fieselstadion

Neugablonz-Geschichte ganz privat

Kaufbeuren-Neugablonz – Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten kam dieser Tage bei der Leutelt Gesellschaft noch schnell ein weiteres Highlight zum …
Neugablonz-Geschichte ganz privat

Kommentare