Spürbare Lust an der Musik

+
Vier Meister, ein Quartett: Die „Camerata Bavarese“ begeisterte bei ihrem Auftritt im Sparkassenforum mit neuen Interpretationen und Improvisationen.

Kaufbeuren – Im ausverkauften Sparkassenforum präsentierte sich die „Camerata Bavarese“ kürzlich mit bekannten und neuen Interpretationen alter Meister. Mit Werken von Bach über Beethoven bis Händel begeisterte das Quartett mit Tommi Müller (Bass), Klaus Hampel (Klarinette), Sigi Schwab (Gitarre) und Andreas Keller (Schlagzeug) die Zuhörer.

Das Stück „Antares“ erlebte eine Uraufführung. Dem einst von Peter Müller, dem Bruder des Bassisten, gebauten Harfe-Kunstwerk entlockte Schlagzeuger Andreas Keller „im percussionartigen Einsatz unterirdische Töne“. Außerdem präsentierten sich die Meister an ihren Instrumenten mit klassischen Solo-Passagen. 

Emotionale Klänge 

Mit den Zugaben „No more Lovesongs“ und einer fast 300 Jahre alten, von Händel stammenden und neu interpretierten Version der Arie „Lascia la spina, cogli la rosa“ („Lass den Dorn, pflücke die Rose“) verabschiedeten sich die Musiker mit emotionalen Klängen und einer Stimmung, die bei den Zuhörern noch lange anhielt. 

Ein großer Erfolg der „Camerata Bavarese“ war auch die von Klaus Hampl initiierte Auftaktveranstaltung beim 1. Prielauer Schlosskonzert in Zell am See. Gastgeber und Sterne-Koch Andreas Mayer fügt sich damit ebenso in das Konzept der „Camerata“ ein wie schon der in Kaufbeuren lebende Fotograf Eddie Wölfl.

von Wolfgang Becker

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Weichen ausgezeichnet gestellt

Kaufbeuren – Beim traditionell gemeinsamen Neujahrsempfang der Stadt Kaufbeuren und der Bundeswehr konnten die Gastgeber wie jedes Jahr eine große …
Weichen ausgezeichnet gestellt

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare