36. Ostallgäuer Kunstausstellung eröffnet

Grenzenlos preisverdächtig

+
Die 36. Kunstausstellung in Marktoberdorf ist die Gelegenheit für Künstlerinnen und Künstler aus Schwaben, ihre Kunst in einem musealen Ambiente zu präsentieren.

Marktoberdorf – Die Grenzen des Raums in all ihren Spielarten spielen eine besondere Rolle bei der aktuellen 36. Ostallgäuer Kunstausstellung im Künstlerhaus.

Im Rahmen der Eröffnung wurden die Künstler Lukas Kindermann, Silke Witzsch und Kerstin Skringer für ihre Arbeiten ausgezeichnet. Insgesamt hatten 177 bildende Künstler aus ganz Schwaben – 28 mehr als im Vorjahr – ihre Arbeiten eingereicht. 78 Bilder und Skulpturen werden nun in den nächsten Wochen im Künstlerhaus zu sehen sein. 

Den mit 3000 Euro dotierten Johann-Georg-Fischer-Kunstpreis erhielt der 1984 in Lindenberg geborenen Künstler Lukas Kindermann für seine vierteilige Arbeit „Meteorites“. Dafür bearbeitete er Digitalfotografien durchs All fliegender Gesteinsbrocken. 

Mit dem Familie-Paul-Breitkopf-Preis 2014 (2000 Euro) wurde die 47-jährige, in Kempten geborene Künstlerin Silke Witzsch ausgezeichnet. In ihrer Fotoserie „Frontiera“ beschäftigt sich Witzsch ganz explizit mit der Visualisierung von Grenzen und Raum. 

Der Sonderpreis der Franz Schmid-Stiftung ging an die 1971 in Dingolfing geborene Künstlerin Kerstin Skringer. Altbürgermeister Franz Schmid überreichte den mit 2500 Euro dotierten Preis an die Künstlerin, deren Arbeit „Hurt“ im Rahmen der Kunstausstellung ausgezeichnet wurde. 

Mit der jährlich stattfindenden Ostallgäuer Kunstausstellung bietet die Stadt Marktoberdorf Künstlerinnen und Künstlern aus Bayerisch-Schwaben die Möglichkeit, sich einem größeren Publikum in einem musealen Rahmen vorzustellen und ist heuer bis zum 4. Januar 2015 im Künstlerhaus zu sehen. Info: www.kuenstlerhaus-marktoberdorf.de. von Angelika Hirschberg

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare