Für einen guten Zweck

Gemeinsame Freude: (v. links): Xaver Schelle, Josef Gediga, Franz‑Josef Schreinemacher, Armin Meindl und Günther Förg (beide VR-Bank) Foto: Becker

Regierungsvizepräsident Josef Gediga der Regierung von Schwaben überreichte Franz-Josef Schreinemacher von der Bürgerstiftung Ostallgäu einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro. Damit wird die Stiftung in ihrem Bestreben unterstützt, ehrenamtliche Arbeit und das Einbringen neuer Projektideen zu fördern. Ein Teil der Erlöse aus dem Reinertrag des Gewinnsparvereins der Raiffeisen- und Volksbanken in Bayern e. V. machte diese Spende möglich. Die Regierung von Schwaben übernimmt die Verteilung der Gelder.

Bei der Scheckübergabe im Landratsamt Marktoberdorf kam Gediga als Vertreter der Regierung von Schwaben eine Mittlerrolle zu. Er zeigte sich erfreut darüber, mit einem von zehn Teilbeträgen in Schwaben das Ehrenamt auf diese Weise weiter stärken zu können. Bei der Spende handelt es sich um einen Teilbetrag der Summe, die der Gewinnsparverein der Regierung von Schwaben aus dem Ertrag des Gewinnsparens 2009 zur Verwendung für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt hat. Die bayerischen Raiffeisen- und Volksbanken erzielten über das Gewinnsparen im letzten Jahr insgesamt einen Reinertrag von mehr als 10,5 Millionen Euro für gemeinnützige, mildtätige und caritative Einrichtungen. Mit diesem Betrag können sie einen nicht unerheblichen Beitrag zum sozialen Leben in Bayern leisten. Glückliches Händchen Xaver Schelle als Vorstandsmitglied der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu bescheinigte der Regierung von Schwaben ein „glückliches Händchen bei der Auswahl der Einrichtungen“. Die Verbundenheit zur Region sei ein großes Anliegen der VR-Banken. Franz-Josef Schreinemacher als Vertreter der „Bürgerstiftung Ostallgäu“ freute sich besonders über die Spende von 2.500 Euro und lobte das regionale Engagement der Genossenschaftsbankengruppe. Gerade die 2007 gegründete und damit noch junge Stiftung stehe zwar erst am Anfang, habe aber schon viele soziale Vorhaben anstoßen und begleiten können. Schreinemacher betonte, insbesondere Projekte mit Kindern lägen der Stiftung sehr am Herzen und nannte dazu Aktionen im gesamten Allgäu von Buchloe bis Pfronten.

Meistgelesene Artikel

Buntes Treiben beim Buronia-Gala-Ball

Kaufbeuren – Rund 240 festlich gewandete Ballgäste hatten sich am vergangenen Samstag im Stadtsaal eingefunden, um am 151. Buronia-Gala-Ball der …
Buntes Treiben beim Buronia-Gala-Ball

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare