14 Azubis starten bei Fristo

+
Im Fristo-Logistikzentrum führte der Logistik-Betriebsleiter Anton Schuler die 14 neuen Azubis durch die Lagerhallen und konnte dabei mit imposanten Zahlen beeindrucken.

Buchloe – Für 14 Jugendliche aus Bayern, Sachsen, Hessen und Baden-Württemberg begann dieser Tage mit einer Einführungsveranstaltung in der Fristo-Verwaltungszentrale in Buchloe der Ernst des Lebens. Nach erfolgreichem Schulabschluss, gilt es ab sofort ein völlig neues und nahezu unbekanntes Betätigungsfeld zu erkunden und sich einzuleben.

An zwei Tagen wurde den neuen Azubis ein erster Einblick in die Firmenstruktur und in die einzelnen Arbeitsabläufe der Firma Fristo-Getränkemarkt GmbH gewährt. Nachdem sich in Buchloe die Verwaltungszentrale mit allen übergreifenden Abteilungen befindet, traf man sich hier im Ostallgäu.

Fristo ist mit Sicherheit auch in unserem Raum ein recht bekannter Firmenname. Rund 1.000 Mitarbeiter in circa 230 Getränkemärkten in acht Bundesländern und in fünf Niederlassungen mit dazugehörenden Verteilzentren sind derzeit beschäftigt. Im Jahre 1990 wurde die großzügige Fristo-Zentrale in Buchloe erbaut. Auf einem eigenen Gelände befindet sich auf 40.000 Quadratmetern ein zusätzliches Logistikzentrum in dem circa 1.000 Artikel je nach Saison gelagert und an die einzelnen Märkte ausgeliefert werden.

„Wir haben uns im letzten Jahr dazu entschlossen, verstärkt in die Ausbildung zu investieren, mit der Absicht, unsere Auszubildenden anschließend auch in ihrem erlernten Beruf einzusetzen“, so Pia Pittroff von der Personalleitung. Vonseiten der Geschäftsleitung ist man sich im Klaren, dass die Ausbildung der zukünftigen Fachkräfte eine besonders wichtige und entscheidende Grundlage für die Zukunft der Fristo Getränkemarkt GmbH ist. Deswegen werden mit viel Aufwand, Geduld und Energie die jungen Leute zu Verkäufern, Kaufmann/-frau für den Einzelhandel sowie zu Fachkräften in der Lagerlogistik in den einzelnen Niederlassungen ausgebildet.

von Klaus-Dieter Körber

Meistgelesene Artikel

Wohin mit den Abgabehunden?

Landkreis/Beckstetten – Das Tierheim Beckstetten des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung e. V. kommt nicht zur Ruhe. Neben …
Wohin mit den Abgabehunden?

Bürgermeister wartet auf Anruf

Buchloe – Noch wartet Bürgermeister Josef Schweinberger auf den Anruf für eine Terminvereinbarung mit dem Vorstand des Gewerbevereins. In der …
Bürgermeister wartet auf Anruf

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Kommentare