Einsturzgefahr bei Straßenbrücke

Bauexperten untersuchten am Dienstag erneut die Brücke, nachdem die Stadt die Bahnlinie wegen Einsturzgefahr der Überführung hatte sperren lassen. Foto: Lorenz

Weil die Straßenbrücke in der Josefsthaler Straße akut einsturzgefährdet ist, hat die Stadt am Montag kurzerhand eine Sperrung der Bahnstrecke zwischen Kaufbeuren und Buchloe angeordnet. Der Grund: Ein Gutachter, der die marode Brücke untersucht hatte, kam zu dem Ergebnis, dass Einsturzgefahr besteht. Jetzt soll die Überführung abgerissen werden.

„Dieser Umstand kommt für uns völlig überraschend“, erklärt Bauamtsleiter Ralf Baur bei der Besichtigung der Brücke am Dienstagmorgen. Vor allem ärgere ihn die Tatsache, dass bereits 60000 Euro in die Sanierung der Überführung gesteckt wurden. Denn wie berichtet hatte ein erstes Gutachten die Brücke als sanierungsfähig ausgewiesen. Während dieser Arbeiten hatte sich nun herausgestellt, dass die Schäden, vor allem an den Stahlträgern doch größer sind, als bislang angenommen. Laut Baur seien die Stahlträger materialbedingt so instabil, dass sie jederzeit bei größeren Vibrationen und Belastungen nachgeben könnten. Zu diesem Ergebnis kam jetzt ein weiteres Gutachten. Für OB Stefan Bosse war damit klar, „die Bahnlinie muss sofort gesperrt werden“. Die Deutsche Bahn stellte am Montagabend daraufhin den Zugbetrieb ein und sorgte für Ersatzbusse. Laut Bauamtsleiter Baur wird jetzt fieberhaft daran gearbeitet, die maroden Stahlträger schnellstmöglich mittels Kabelstränge so zu sichern, dass dann am Donnerstag wieder die Züge unter der Brücke gefahrlos durchfahren können. Geplant sei dann ein „strukturierter Rückbrau der Überführung“. Hierzu müssten allerdings noch detaillierte Pläne entworfen werden.

Meistgelesene Artikel

Nach dem Rechten sehen

Marktoberdorf – Eine ehrenamtliche Sicherheitswacht soll künftig in Marktoberdorf Polizei und Bürger unterstützen. Seit vergangener Woche liegt die …
Nach dem Rechten sehen

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare