Farbenfroh und ausgelassen

Von

KLAUS BAUER, Obergünzburg – Auch diesiges Winterwetter und eisige Kälte konnten die Teilnehmer des Faschingsumzuges nicht davon abhalten, die phantasievollen Früchte ihrer Faschingsvorbereitungen zu zeigen. Wie in den Jahren zuvor, veranstaltete die Marktgemeinde Obergünzburg am Faschingssonntag ihren traditionellen Umzug. Die Aufgabe der Durchführung fällt dabei jeweils einem der örtlichen Vereine zu. Dieses Mal organisierte die Wasserwacht das bunte Treiben und konnte mit den 48 teilnehmenden Gruppen, 18 Motivwägen und nahezu 1000 Umzugsteilnehmern eine große Zahl von Faschingsbegeisterten auf die schneegesäumten Straßen von Obergünzburg locken. Viele der Zuschauer taten es den Zugteilnehmern gleich und zeigten sich närrisch vergnügt in bunten und einfallsreichen Kostümen.

Meistgelesene Artikel

Beginn einer neuen Ära

Kaufbeuren – „Kooperation beruht auf Vertrauen und Verlässlichkeit.“ Mit diesen Worten charakterisierte Brigadegeneral Stefan Lüth als Vertreter der …
Beginn einer neuen Ära

Meisterliche Meister

Kaufbeuren – Im Rahmen des Meisterkurses für Klavier und Violine, der von der Ludwig-Hahn-Musikschule immer um die Jahreswende in Kaufbeuren …
Meisterliche Meister

2017 ist wieder Marathon-Jahr

Marktoberdorf – Der Countdown läuft. Zum Zeitpunkt, als dieser Bericht entstand, zählt er noch 174 Tage, 21 Stunden, zehn Minuten und einige Sekunden …
2017 ist wieder Marathon-Jahr

Kommentare