Freude für Jung und Alt - Qualität und Vielfalt beim Marktoberdorfer Weihnachtsmarkt begeistern

- Bürgermeister Werner Himmer und Organisator Franz-Josef Fendt haben gemeinsam einen der ältesten Weihnachtsmärkte des Allgäus eröffnet. Die 45 Buden im Marktoberdorfer Zentrum haben noch bis Sonntag, 14. Dezember, geöffnet.

Freude für Jung und Alt heißt das gemeinsame Ziel seitens der Organisatoren. Die Einzelhändler, die Werbegemeinschaft und die Stadt stehen gemeinsam zum Marktoberdorfer Weihnachtsmarkt, der bereits zum 35. Mal stattfindet. Nach den Eröffnungsworten, musikalisch umrahmt von einer Abordnung des Jugendblasorchesters Marktoberdorf, erschallte der Ruf von Fendt: “Buden bitte öffnen”. Noch wenige Minuten vorher hörte man es hinter den Holzfenstern eifrig werkeln, die Ware wurde noch zurecht gerückt und die Dekoration montiert. Die hochgeklappten Fenster geben schließlich den Blick frei auf das vielfältige Warenangebot der Fieranten. Bürgermeister Himmer lobt besonders die Qualität der Produkte. Wer noch Geschenke für seine Liebsten sucht, bekommt eine reiche Auswahl zu sehen, von Taschen über Schmuck bis hin zu Spielwaren. Natürlich gehören zu einem echten Weihnachtsmarkt auch jede Menge hübsche Deko-Artikel für das eigene Zuhause, wie Kerzen, Holz-Schnitzarbeiten und Glaskugeln. Nach dem Rundgang laden zahlreiche Stände mit Glühwein, Punsch und allerlei Köstlichkeiten zu einer Verschnaufpause ein. Bekannte treffen und miteinander Plauschen gehört zu dem heimeligen Markt in der Fußgängerzone einfach dazu und für die Kinder wartet wieder das beliebte Karussell. Außerdem kommt täglich gegen 17 Uhr der Nikolaus auf den Markt und bringt kleine Überraschungen für die Jungen und Mädchen mit. Am Wochenende fährt zudem eine Kinderkutsche. Der Marktoberdorfer Weihnachtsmarkt läuft noch bis Sonntag, 14. Dezember. Die Buden haben täglich von 15 bis 20 Uhr geöffnet; am Wochenende bereits ab 14 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Direkter Draht zur Staatsregierung

Kaufbeuren – Behördenverlagerung ist für Heimatminister Dr. Markus Söder ein zentrales Instrument aktiver Strukturpolitik: „Kaufbeuren zählt …
Direkter Draht zur Staatsregierung

Neuer Standort für Feuerwehr

Obergermaringen – Das geplante neue Feuerwehrhaus in Obergermaringen wird nun an einem neuen Standort errichtet.
Neuer Standort für Feuerwehr

Babyboom in der Stadt

Kaufbeuren – Wer sein neugeborenes Kind im vergangenen Jahr 2016 Sophia/Sophie oder Maximilian genannt hat, befindet sich damit in bester …
Babyboom in der Stadt

Kommentare