Ein ganz ehrliches Anliegen

Von

MIKA ATES Kaufbeuren – Die Stadt Kaufbeuren hat kürzlich in einer Feierstunde im Rathaus die Bürger geehrt, die sich durch ihr unermüdliches Engagement in der Jugendarbeit in ihren Vereinen ausgezeichnet haben. Oberbürgermeister Stefan Bosse betonte in seiner Rede, dass diese Ehrung ein „ganz ehrliches Anliegen der Stadt ist“, und daher jedes Jahr durchgeführt wird. „Es ist ein Dankeschön, „für die vielfältige Unterstützung in der Jugendarbeit, die Menschen in dieser Stadt leisten“, so Bosse. Geehrt wurden viele verschiedene Bereiche in der Jugendarbeit, wie beispielsweise in Pfarreigemeinschaften, Reit- und Fahrvereinen, Bund der Pfadfinder, aber auch in unterschiedlichen Sportvereinen wie der Spielvereinigung und dem BSK, und Turnvereinen, so wie der Alpenverein aber auch der freiwilligen Feuerwehr und der DRLG, die unendgeldlich die Jugendarbeit übernommen haben. So konnten sich zum Beispiel Lara Sophie und ihre Schwester Adeline Bieler vom Teakwondo-Team Buron über eine Urkunde und einen Gutschein für das neugestaltete Hallenbad in Kaufbeuren freuen. „Für uns ist es viel wichtiger den jungen Menschen etwas beizubringen, und ihre Freude zu sehen, wenn sie etwas durch unser Engagement erreicht haben“, so die beiden Schwestern. Besonders freuen konnte sich OB Bosse dann, da er seinen Bruder Thomas Bosse und dessen Ehefrau, ebenfalls für besonderes Engagement im deutschen Alpenverein, auszei-chnen durfte. „Ich selber konnte mich vor Ort überzeugen, dass mein Bruder und seine Frau gute Arbeit leisten“, erklärte der Rathauschef. Am Ende durften sich die Geehrten noch von einem rei-chhaltig gedeckten Buffet stärken. Musiklaisch umrahmt wurde die Ehrenstunde von Sina Schröder.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare