Gegen das Vergessen

Wie am Beginn jeden Jahres trafen sich die Mitglieder des Gablonzer Heimatkreises am vergangenen Freitag im Sitzungssaal des Kaufbeurer Rathauses, um der Vertreibung aus der alten Heimat zu gedenken und über zukünftige Projekte zu sprechen. Oberbürgermeister Stefan Bosse war als Redner geladen und leitete die Sitzung.

Nach einer herzlichen Begrüßung legte er das Gewicht seines Vortrages vor allem auf die Zukunft. Er lobte die Partnerschaft zwischen Neugablonz und Gablonz an der Neiße. Bosse betonte, sowohl den Deutschen sowie auch den Tschechen sei im Zweiten Weltkrieg Unrecht geschehen. Mit der gemeinsamen Geschichte müsse offen und tolerant umgegangen werden, was in Kaufbeuren zu seiner Freude gut gelinge. Er selbst tue gerne Alles, um den kulturellen Austausch unter den Überlebenden der Kriegszeit zu unterstützen. Sehr bewegt zeigte er sich von seinem eigenen Besuch des Friedhofes im ehemaligen Labau. Der Oberbürgermeister versprach ein eigenes Budget für den Partnerschaftsverein des Heimatkreises sowie weitere Investitionen im Neugablonzer Zentrum. Schließlich sei Neugablonz praktisch eine eigene Stadt bei Kaufbeuren, die den Vergleich mit den umliegenden Städten nicht zu scheuen brauche. Bosses großer Dank galt allen, die sich für den kulturellen Austausch engagieren. Als Zweites sprach der Vorsitzende des Heimatkreises, Stadtrat Thomas Jahn. Er schlug bei seinem Vortrag jedoch deutlich härtere Töne an als sein Vorredner. Er betonte die besondere Verantwortung in unserer Region, die Geschichte nicht untergehen zu lassen. Er forderte auch die Politiker auf Bundesebene auf, mehr Mittel für die Aufarbeitung des Geschehenen zur Verfügung zu stellen. Der Bund sei schließlich in der Verantwortung für die Folgen des Krieges. Jahns besondere Kritik galt in diesem Zusammenhang dem deutschen Außenminister. In Neugablonz findet im Sommer 2010 ein Heimattreffen der Landsmannschaften statt, genaueres wird noch bekannt gegeben. Interessierte und Mitglieder sind jedoch auf jeden Fall herzlich eingeladen.

Meistgelesene Artikel

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare