Klage abgewiesen

+
Nadelöhr B472: LKW-Kolonnen auf der Durchfahrt durch Marktoberdorfs Statteil Bertoldshofen gehören bald der Vergangenheit an.

Marktoberdorf/Bertoldshofen - Eine gute Nachricht konnte der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) am Mittwoch verkünden. Demnach hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Klage gegen die geplante Ortsumfahrung Marktoberdorf/Bertoldshofen abgelehnt und auch eine Revision nicht zugelassen.

Stracke zeigte sich angesichts dieser Entwicklung „sehr erfreut“, bedeute dies ein Ende der seit 2011 anhängenden Klage. Da „Baurecht“ für diese Projekt bestehe, müsse nun schnellstmöglich die Finanzierung auf die Beine gestellt werden. Wichtig sei dabei, dass das Vorhaben im Entwurf des Bundesverkehrswegplan im „vordringlichen Bedarf“ verankert sei. 

Jetzt komme es auch darauf an, wie schnell das Bundesverkehrsministerium die Gelder freisetze. Im Optimalfall könnte bereits 2017 der Spatenstich gesetzt werden, betonte Stracke.

von Kai Lorenz

Meistgelesene Artikel

Beginn einer neuen Ära

Kaufbeuren – „Kooperation beruht auf Vertrauen und Verlässlichkeit.“ Mit diesen Worten charakterisierte Brigadegeneral Stefan Lüth als Vertreter der …
Beginn einer neuen Ära

Meisterliche Meister

Kaufbeuren – Im Rahmen des Meisterkurses für Klavier und Violine, der von der Ludwig-Hahn-Musikschule immer um die Jahreswende in Kaufbeuren …
Meisterliche Meister

2017 ist wieder Marathon-Jahr

Marktoberdorf – Der Countdown läuft. Zum Zeitpunkt, als dieser Bericht entstand, zählt er noch 174 Tage, 21 Stunden, zehn Minuten und einige Sekunden …
2017 ist wieder Marathon-Jahr

Kommentare