"Geschenke mit Herz" – hunedica-Weihnachtspaketaktion „auf der Zielgeraden“

Rund 18.000 Weihnachtspäckchen gingen im vergangenen Jahr auf ihre lange Reise zu Kindern in Not in acht Länder unserer Erde. Dass die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica diese Zahl heuer steigern kann, ist auch das Ziel von Bayerns Shootingstar Claudia Koreck („Fliang“), die „Geschenke mit Herz“ ebenso unterstützt wie Schirmherrin Dr. Irene Epple-Waigel.

Mittlerweile befindet sich die beliebte bayerische Weihnachtsaktion auf der Zielgeraden und die ausführende Hilfsorganisation humedica benötigt weitere Unterstützung aus der Bevölkerung: Jeder kann helfen! Mit kräftiger Unterstützung des Aktions-Medienpartners BR, der Organisation Sternstunden e.V. sowie hunderter freiwilliger Helfer wurde die Aktion „Geschenk mit Herz 2008“ bereits vor mehr als sechs Monaten gestartet. Das Ergebnis rund drei Wochen vor offiziellem Annahmeschluss für die weihnachtlichen Päckchen ist beeindruckend: Mehr als 600 Sammelstellen, darunter unzählige Kindergärten, Schulen, aber auch Geschäftsleute und Privatpersonen, wurden in Bayern eingerichtet und betreut. Ein enormer logistischer Aufwand, der rund um das Ende der Aktion am 17. November nicht aufhören wird. I m Gegenteil. humedica sucht dringend Ehrenamtliche, die bei der Versandvorbereitung der „Geschenke mit Herz“ in der Hauptzentrale Kaufbeuren helfend eingreifen möchten. „Wir brauchen darüber hinaus auch einige Fahrer, die wir bei der Abholung der Päckchen einsetzen können“, erklärte Projektleiter Joachim Panhans. I nteressierte können sich telefonisch unter 08341-966148-62 nach Einzelheiten des Einsatzes erkundigen. Gleichzeitig wies Panhans auf die Möglichkeit hin, weiterhin Weihnachtspakete an den Sammelstellen abgeben zu können. „Wir beliefern heuer zehn Länder und möchten so vielen Kinder wie möglich eine Freude machen; dafür brauchen wir möglichst viele „Geschenke mit Herz“. Und um dieses Ziel zu erreichen, bietet das humedica-Team einen besonderen Service: Menschen, die kein eigenes Päckchen packen können oder wollen, haben dennoch die Chance, die Aktion zu unterstützen: Die Helfer im Kaufbeurer Hauptquartier packen pro gekennzeichneter 20 Euro-Spende ein Paket. Die diesjährige Ausgabe von „Geschenk mit Herz“ wartet mit vielen Neuerungen auf, darunter eine weitaus größere Anzahl an begleitenden Berichten und Reportagen im BR-Radio und Fernsehen. Weitere Informationen dazu und rund um die Aktion finden sich auf der eigens angelegten Internetseite www.geschenk-mit-herz.de.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare