Kadetten-EM im Visier

Der Westendorfer Ringer Christopher Krämer bereitet ich aktuell auf die Kadetten-Europameisterschaft in Warschau/Polen vor. Foto: sg

Ab kommenden Sonntag bereiten sich zahlreiche Nachwuchsringer im oberfränkischen Bindlach im Rahmen eines Lehrgangs auf die Kadetten-Europameisterschaft in Warschau/Polen vor. Unter den Sportlern wird auch Christopher Krämer vom TSV Westendorf sein.

„Wenn er sich keinen Lapsus erlaubt, ist er auf jeden Fall im August gesetzt“, betont Matthias Fornoff, Landestrainer des Bayerischen Ringer-Verbandes. Weil Krämer etwas Trainingsrückstand hat, wird er kommende Woche besonders gefordert. Schon bei einem internationalen Turnier der Kadetten im griechisch-römischen Stil in Serbien war der Nachwuchsringer nicht so präsent wie es sich Fornoff vorgestellt hat. „Er konnte hier sein Leistungspotential nicht abrufen. Ich hätte mir von ihm schon etwas mehr erwartet“, geht seine Kritik in Richtung des Ostallgäuers. Der Landestrainer sei aber bester Dinge, dass Krämer in Bindlach zu alter Forme zurückfinde. Schwerpunkte in der Woche sind unter anderem technisch-taktisches Verhalten und Kraft-Ausdauer-Bereich. „Gerade hier haben wir die Zeit für Feinabstimmungen. Es kann durchaus sein, dass der eine oder andere Ringer noch in den Genuss einer konditionellen Einheit kommen kann“, so Fornoff. Selbst Christopher Krämer weiß schon im Vorfeld was auf ihn zukommt. „Das wird ein knallharter Lehrgang mit drei Einheiten am Tag“, erzählt der 15-Jährige, der im vergangenen Jahr sein Debüt bei den Kadetten hatte. Für ihn dürfte es die zweite EM-Teilnahme werden. Im vergangenen Jahr musste er nach einem gewonnen und einem verlorenen Kampf die Segel streichen. „Wenn ich mich anstrenge, bekomme ich das schon hin“, zeigt sich Krämer im Vorfeld des Lehrgangs sehr zuversichtlich. Der Westendorfer geht in der Klasse bis 50 Kilogramm auf die Matte. Neue Kaderlisten Darüber hinaus hat der Bayerische Ringer-Verband die neuen Kaderlisten veröffentlicht. Aufgrund der letzten Erfolge der Westendorfer Ringer in den vergangenen Monaten wurden die Ostallgäuer auch dementsprechend berücksichtigt: Männer/Junioren Freistil: Steve Masuch und Frederik Wunderlich; Nachwuchskader Freistil: Markus Stechele, Simon Einsle, Philipp Geisenberger und Lennart Wunderlich; Elite-Kader Freistil: Patrick Riedler und Steve Masuch; Nachwuchskader griechisch-römisch: Felix Jürgens und Matthias Kohler; Elite Kader griechisch-römisch: Christopher Krämer.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare