Kaiser-Max-Party

Von

KATINA KELL, Kaufbeuren – Während vergangenes Jahr noch im September gefeiert wurde, steigt heuer die Kaiser-Max-Party in ihrem dritten Jahr mitten in den Sommerferien. An zwei Tagen, 21. und 22. August, bitten dieses Mal nicht die Stadt Kaufbeuren und das Stadtmarketing wie bisher zur Party, sondern Kaufbeurens Gastronomen unter der Federführung von dem Gastronom Martin Knie. Da die Zusammenarbeit mit den Gastronomen in den vergangenen zwei Jahren „sehr fruchtbar“ gewesen sei, wie Rainer Hesse vom Stadtmarketing vergangenen Freitag bei einem Pressegespräch im Rathaus erläuterte, sei die Stadt und das Stadtmarketing, die „die Last nicht geschafft hätten“, so Wirtschaftsreferent Siegfried Knaak, dieses Jahr auf die Gastronomen zugegangen und auf offene Türen gestoßen. Mit zirka 7000 Euro wird sich die Stadt und das Stadtmarketing an der Party beteiligen und dafür sorgen, dass es vor dem Neptunbrunnen eine Bühne geben wird. Aber mit dem städtischen Bauhof wird auch für die Absperrungen und die Straßenreinigung gesorgt. Mit etwa dem gleichen Betrag beteiligen sich die Gastronomen und sorgen für ein gelungenes Programm. Am Freitag, 21. August, wird die Kaiser-Max-Party mit einer Schlagerparty mit DJ Tom von 19 bis 1 Uhr eröffnet. Am Samstag, 22. August, steht dann erst einmal ein Familientag mit Hüpfburg, Kinderkarussell und Kinderschminken an. Beginn ist um 11 Uhr. Die Kaufbeurer Stadtkapelle spielt von 11.30 bis 14.30 Uhr und DJ Tom heizt dann von 15 bis 18 Uhr mit Schlagern aus den 80ern und 90ern ein. Von 19 bis 24 Uhr rockt dann die Kult-Cover-Band „Rockaholixs“ aus München die Bühne. Auch dieses Jahr wird bei freiem Eintritt gefeiert. Selbst die Kinderattraktionen seien kostenlos, betont Knie. Für leckere Schmankerl und Getränke sorgen der „Goldene Hirsch“, das „Hofcafé“, „Carlos Bar“, „Gabriella“, das Gasthaus „Löwen“ sowie der „Grüne Baum“. Gesperrt wird die untere Kaiser-Max-Straße ab Freitagmittag für den Verkehr. Da die Bühne aber nicht direkt vor dem Rathaus steht, bleibt die Durchfahrt vom Rosental zum Ringweg bestehen. Mitspielen muss nur noch das Wetter an den zwei Abenden, da es keinen Ausweichtermin gibt. „Wir hoffen auf zwei optimale Abende“, betont Wirtschaftsreferent Knaak.

Meistgelesene Artikel

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Kaufbeuren – Eine Buchpräsentation und Lesung mit ungewöhnlicher, multimedialer Zukunftsshow erwartet das Publikum am nächsten Dienstag, 24. Januar …
Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Kommentare