Osterried feiert seine Kapelle

+
Stadtpfarrer Wolfgang Schilling übergab bei einem Festgottesdienst an Christi Himmelfahrt die sanierte Kapelle St. Wendelin wieder ihrer Bestimmung.

Marktoberdorf/Osterried – Festakt bei Feiertagswetter. Die Dorfgemeinschaft Osterried feierte die Runderneuerung der St. Wendelinskapelle mit einem Gottesdienst und einem Dorffest, das an Christi Himmelfahrt zahlreiche Besucher in den kleinen Weiler südlich von Marktoberdorf führte.

2012 war ein Teil des Deckenfresko abgestürzt und hatte statische Mängel des denkmalgeschützten Gebäudes ans Tageslicht gebracht. Der Stadtrat entschied sich daher für eine Generalsanierung der kleinen Kapelle (wir berichteten) in Höhe von rund 350.000 Euro. Zu recht, wie Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell am Festtag sagte: „Wie viele Kapellen steht auch diese für unsere Heimat.“ Sie habe für Generationen zur Wiedererkennung gedient, als Kunstwerk und Kulturgut. 

Das Stadtoberhaupt hob das Engagement der Dorfgemeinschaft für ihre Kapelle hervor, die Unterstützung der Familie Rita und Wendelin Müller, die das kleine Gotteshaus seit Generationen pflege, sowie die Zahl der privaten Spenden. Mehr als 24.000 Euro, darunter die großzügige Gabe eines unbekannten Gönners von 20.000 Euro, sei für die Erneuerung der Kapelle bei der Stadt eingegangen. 

Mit dem Festgottesdienst wurde die Kapelle wieder ihrer eigentlichen Bestimmung übergeben. Gemeinsam mit Stadtpfarrer Wolfgang Schilling und Geistlichem Rat Alwin Holdenrieder feierte die Gemeinde zunächst die Heilige Messe in der herausgeputzten und mit Blumen geschmückten Kapelle. Die Feier wurde in den nahegelegenen Feststadel übertragen, wo viele Gäste und Einheimische dem Gottesdienst folgten. 

Bei Musik, Speis und Trank sowie ausgesprochen sonniger Begleitung wurde lange weitergefeiert.

von Angelika Hirschberg

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister wartet auf Anruf

Buchloe – Noch wartet Bürgermeister Josef Schweinberger auf den Anruf für eine Terminvereinbarung mit dem Vorstand des Gewerbevereins. In der …
Bürgermeister wartet auf Anruf

Sauerei am Fieselstadion

Kaufbeuren – Der Fieselplatz in Neugablonz, Austragungsstätte unzähliger und hitziger Partien, rückt Jahr für Jahr nach Beendigung des offiziellen …
Sauerei am Fieselstadion

Dose für den Notfall

Marktoberdorf – Im Cafe „Greinwald“ stellte der Sozialverband VdK Kreisverband Kaufbeuren-Ostallgäu mit der sogenannten „SOS-Rettungsdose“ kürzlich …
Dose für den Notfall

Kommentare