Wer wird neuer Baureferatsleiter in Kaufbeuren? – Stadtrat entscheidet am Dienstag

Noch drei Kandidaten im Rennen

+
Der amtierende Leiter des Kaufbeurer Baureferats Ralf Baur stellt sich erneut zur Wahl.

Kaufbeuren – Am kommenden Dienstag wird es ernst für den noch amtierenden Kaufbeurer Baureferatsleiter Ralf Baur. Dann nämlich entscheidet in geheimer Abstimmung der Stadtrat über die Neubesetzung seiner Stelle.

Insgesamt stehen neben Ralf Baur, der sich wieder für sein Amt beworben hat, offenbar noch zwei weitere Bewerber zur Wahl. Bereits seit 17 Jahren leitet Baur das Kaufbeurer Baureferat. Alle sechs Jahre muss sich der berufsmäßige Stadtrat Baur seiner Wiederwahl im Stadtrat stellen. Im Normalfall wird jeweils rund ein Jahr vor Ablauf seines Mandats darüber entschieden, ob die Stelle ausgeschrieben wird oder der Amts- inhaber seinen Posten behalten kann. Wie berichtet, hat im Juli 2012 der Kaufbeurer Stadtrat mit deutlicher Mehrheit in nichtöffentlicher Sitzung entschieden, die Stelle des Baureferatsleiters für die Periode 2013 bis 2019 öffentlich auszuschreiben. Wie Oberbürgermeister Stefan Bosse jüngst auf Anfrage mitteilte, bewarben sich daraufhin 18 Personen um die Stelle. Nach einem Auswahlverfahren wurden die verbliebenen Bewerber zu einem strukturierten Vorstellungsgespräch eingeladen. Daran teil nahmen neben OB Bosse unter anderem auch die Fraktionsvorsitzenden der Stadtratsparteien sowie der Leiter der Personalabteilung. Nun scheinen – neben dem aktuellen Amtsinhaber – noch zwei Bewerber übrig zu sein, die als zukünftige Baureferatsleiter in Frage kommen. Dabei handelt es sich einmal um den Architekten Helge Carl: Er lebt derzeit in Wien und arbeitet dort als Projektmanager sowie als Bereichsleiter für Bauwesen und Teamkoordinator an der Technischen Universität Wien. Für die zweite Kandidatin ist Kaufbeuren auch gleichzeitig die Heimat: Dr. Monika Schill-Fendl lebt in der Wertachstadt. Die Architektin und Regierungsbaumeisterin arbeitet derzeit bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in München. Darüber hinaus ist sie Lehrbeauftragte an der Hochschule Augsburg für die Fakultät Architektur und Bauwesen. Der Dritte im Bunde ist der amtierende Baureferatsleiter Baur. Die Amtszeit des 55-Jährigen läuft noch bis zum 31. August 2013. Er studierte Ingenieurwesen an den Technischen Universität München und darf seit 2007 die geschützte Bezeichnung „Stadtplaner“ führen. Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung berief Baur 2009 zu einem von 400 ausgewählten Mitgliedern in ganz Deutschland. In der Sitzung am kommenden Dienstag werden sich die Kandidaten dem Gremium vorstellen. Danach erfolgt in geheimer Abstimmung die Wahl des neuen Baureferatsleiters. von Kai Lorenz

Meistgelesene Artikel

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Kaufbeuren – Eine Buchpräsentation und Lesung mit ungewöhnlicher, multimedialer Zukunftsshow erwartet das Publikum am nächsten Dienstag, 24. Januar …
Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Kommentare