Kaufbeurer Weihnachtszauber

In vier Wochen ist Weihnachten, deshalb beginnt ab dem 1. Dezember in Kaufbeuren der Weihnachtszauber mit dem die Stadt Kaufbeuren Einheimische wie Besucher in die Stadt einlädt und wie es der Name schon sagt, “verzaubern” will. Vom 1. bis 24. Dezember können Besucher den großen Adventskalender am Rathaus in Kaufbeuren bestaunen. Hinter den 24 Türchen verbirgt sich eine Geschichte, die zum Verfolgen und Mitfiebern einlädt. Täglich um 17 Uhr wird es spannend, wenn ein neues Türchen aufgeht.

Auch heuer erstrahlt der größte Adventskranz der Welt am Neptunbrunnen im Licht seiner fast zwei Meter großen echten Wachskerzen. Mit einem Durchmesser von über acht Metern bringt der Kaufbeurer Rekordkranz ein Gewicht von insgesamt drei Tonnen auf die Waage. Ab 5. Dezember lädt ein Bummel über den Kaufbeurer Weihnachtsmarkt, der bis einschließlich 21. Dezember geöffnet hat, für ein paar Stunden zum Verweilen auf dem Kirchplatz St. Martin ein. Montags bis freitags von 15 Uhr bis 20 Uhr, samstags ab 11 Uhr und sonntags ab 12 Uhr bieten liebevoll geschmückte Buden mit Kunsthandwerk und Gaumenfreuden alles, um eine schöne Zeit auf dem Weihnachtsmarkt zu genießen. Auf die kleinen und großen Besucher wartet in der Fußgängerzone bereits schon traditionell das verhexte Knusperhäuschen. Schauen Sie mal vorbei, Ihren Kindern wird es gefallen. Ein weiterer Höhepunkt im Kaufbeurer Weihnachtszauber ist die „Lebende Krippe“, die am 20. und 21. Dezember besucht werden kann. Ein wirklich schöner Ausflug für die ganze Familie, der wunderbar auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmt. Mit Ausstellungen in 20 Schaufenstern führt der Weihnachtsweg durch die historische Altstadt Kaufbeurens. Unter dem Motto „Puppenstuben im Wandel der Zeit“ stellen die Geschäfte Puppenküchen, Stuben und Kaufläden aus. Zum diesjährigen Thema „Puppenstuben im Spiegel vergangener Wohnkultur“ spielt die Tatsache eine Rolle, dass Spielsachen dieser Art - dazu gehören neben Puppenstuben und -küchen auch Kaufläden, Badestuben, Bauernhöfe und Werkstätten u. ä. - fast genau den Möbelstil ihrer Erbauungszeit widerspiegeln. Dem Betrachter öffnet sich quasi ein Zeitfenster und weckt Erinnerungen an die Kinderzeit. In der gesamten Kaufbeurer Innenstadt begleitet ein stimmungsvoller Lichterglanz den Weihnachtseinkauf. An allen Advents- samstagen haben die Geschäfte bis 18 Uhr geöffnet und das Parken in den drei Kaufbeurer Parkhäusern ist kostenlos. kb/bmk

Meistgelesene Artikel

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Kaufbeuren – Eine Buchpräsentation und Lesung mit ungewöhnlicher, multimedialer Zukunftsshow erwartet das Publikum am nächsten Dienstag, 24. Januar …
Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare