Interview mit Barbara Filser, Ausbildungsleiterin bei der VR-Bank Kaufbeuren-Ostallgäu

"Azubi+" kommt an

+
Aus Sicht von Barbara Filser „eine tolle Sache“: Das „Azubi+“-Magazin.

Kaufbeuren/Ostallgäu – Das erste Ausbildungsmagazin des Kreisbote „Azubi+“ kommt bei den beteiligten Unternehmen gut an. Wir sprachen mit Barbara Filser, Ausbildungsleiterin bei der VR-Bank Kaufbeuren-Ostallgäu, über das Magazin für Jugendliche vor ihrer Berufsentscheidung.

Was halten Sie vom „Azubi +“-Magazin des Kreisbote? 

Filser: Das ist eine tolle Sache! Damit werden die Jugendlichen kompakt über viele Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Ich denke, die Zielgruppe wird genau erreicht und betrifft die, welche auf Berufssuche sind. Deshalb haben wir gerne mitgemacht! 

Sehen Sie dadurch höhere Chancen, entsprechende Bewerber zu finden? 

Filser: Wir haben für dieses Jahr alle Ausbildungsplätze besetzt. Das Magazin ist auf jeden Fall eine absolut sinnvolle Ergänzung zu vielen anderen Informationskanälen für die jungen Leute. 

Wie finden Sie die Idee der direkten Verteilung in den Schulen? 

Filser: Es ist eine gute Idee, das Magazin direkt an die Zielgruppe zu bringen. Denn gerade im heutzutage permanenten Umgang mit den elektronischen Medien ist es sicher auch schön, mal ein Heft in der Hand zu haben.

von Wolfgang Becker

Meistgelesene Artikel

Direkter Draht zur Staatsregierung

Kaufbeuren – Behördenverlagerung ist für Heimatminister Dr. Markus Söder ein zentrales Instrument aktiver Strukturpolitik: „Kaufbeuren zählt …
Direkter Draht zur Staatsregierung

Neuer Standort für Feuerwehr

Obergermaringen – Das geplante neue Feuerwehrhaus in Obergermaringen wird nun an einem neuen Standort errichtet.
Neuer Standort für Feuerwehr

Babyboom in der Stadt

Kaufbeuren – Wer sein neugeborenes Kind im vergangenen Jahr 2016 Sophia/Sophie oder Maximilian genannt hat, befindet sich damit in bester …
Babyboom in der Stadt

Kommentare