Sternenbummel

+
Alljährlich lädt die Marktoberdorfer Innenstadt zum Sternenbummel ein und lockt die Besucher in Scharen.

Marktoberdorf – Früchtepunsch im Fackelschein, Stockbrot am Lagerfeuer und Deftiges unter Laternenlicht: zum Sternenbummel in Marktoberdorfs Innenstadt luden über 40 teilnehmende Geschäfte sowie Künstlerhaus und Kleinkunstbühne mobilé ein.

Viele Menschen kamen und blieben, genossen den launigen Herbstabend beim Bummel von einem Geschäft, von einer Bar und von einer Feuerstelle zur anderen. Von 18 Uhr an wurde die Innenstadt mit Feuern, Fackeln und Kerzen beleuchtet. 

In den Geschäften dann Gitarrenklänge beim Brille Testen, Kinderschminken im Spielzeugparadies und Dia-Show vom Fotofachmann: Die meisten Läden boten spezielle Aktionen für die Sternenbummler, bis 22 Uhr konnte ungestört gestöbert, geschaut, probiert und gekauft werden – oftmals zu satten Rabatten. 

Eine Gelegenheit, die die Marktoberdorfer und Allgäuer Besucher eifrig nutzten. Das freute wiederum den Aktionskreis der Gewerbetreibenden, der den alljährlichen Sternenbummel initiiert. 

Gleichzeitig startete auch die Losaktion „Einkaufen und Gewinnen“, bei der Kunden bis zum 31. Dezember Sterne sammeln und später Einkaufsgutscheine bis zu einer Höhe von 2.000 Euro gewinnen können. 

Das Kulturprogramm begleitete bis 24 Uhr die Marktoberdorfer Nachtschwärmer bei kostenlosem Eintritt: die Jugend-Jazz-Combo spielte beispielsweise in der Buchhand- lung Glas, im Cafe Greinwald und im ArtHouse. Jazz unterm Sternenzelt hieß es auch im mobilé, wo das Jazzcamp mit den Bands „Triollage“ und „Vibraxophonie“ Station machte. 

Herausragende Musiker, die ihr virtuoses Wechselspiel genussreich dem Publikum servierten – ein stimmungsvoller Höhepunkt an diesem Abend. Auch kulinarisch ließ sich die Marktoberdorfer Gastronomie nicht lumpen: ob Apfelmost und Apfelküchle, Maronen und Glühwein, Käsevariationen und Wein – für jeden Geschmack war ein Leckerbissen dabei. So gesellte sich Alt und Jung auf ein Stelldichein in die Stadtmitte, die gerne öfter ein solches Sternetreiben erleben darf.

von Angelika Hirschberg

Meistgelesene Artikel

Nach dem Rechten sehen

Marktoberdorf – Eine ehrenamtliche Sicherheitswacht soll künftig in Marktoberdorf Polizei und Bürger unterstützen. Seit vergangener Woche liegt die …
Nach dem Rechten sehen

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare