KU muss zahlen

Das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren (KU) muss rund 150000 Euro zuzüglich Zinsen an seine Ex-Klinikchefin Dr. Susanne Schlichtner zahlen. Dieses Urteil fällte am Montag das Landgericht Kempten.

In dem Zivilprozessstreit zwischen KU und Dr. Schlichtner wurde ein sogenanntes Vorbehaltsurteil verkündet. Das heißt, dass das Urteil unter dem Vorbehalt des weiteren Prozessverlaufes steht. Wie berichtet, forderte Dr. Schlichtner vom KU Entschädigung, weil sie bereits nach einem Jahr aus ihrem Vertrag durch das KU entlassen wurde. In seiner Urteilsbegründung führte der Richter der dritten Zivilkammer aus, das es dem KU nicht gelungen sei, den Vorwurf der Urkundenfälschung sowie Dienstpflichtverletzungen, die letztlich zur außerordentlichen Kündigung geführt hatten, nachzuweisen.

Meistgelesene Artikel

Nach dem Rechten sehen

Marktoberdorf – Eine ehrenamtliche Sicherheitswacht soll künftig in Marktoberdorf Polizei und Bürger unterstützen. Seit vergangener Woche liegt die …
Nach dem Rechten sehen

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Beginn einer neuen Ära

Kaufbeuren – „Kooperation beruht auf Vertrauen und Verlässlichkeit.“ Mit diesen Worten charakterisierte Brigadegeneral Stefan Lüth als Vertreter der …
Beginn einer neuen Ära

Kommentare