Es geht weiter bei "A-Migo"

+
Jürgen Michel (links) Geschäftsführer des A-Migo, kann wieder etwas lachen. Er überreichte der Feuerwehr Kaufbeuren ein weiteres Exponat für das Feuerwehrmuseum – ein angerußter Buben­kopf mit Lagerleben-Kleidung.

Kaufbeuren – Freitag der 13. war für „A-Migo“-Geschäftsführer Jürgen Michel ein wirklich 0rabenschwarzer Tag. An diesem Tag im Mai brach, wie berichtet, in seinem Laden in der Kaufbeurer Altstadt ein Feuer aus. Seitdem ist sein Geschäft geschlossen, die komplette Ware durch den Brand und den starken Ruß beinahe zerstört und seine unternehmerische Existenz hing am seidenen Faden. Der Schaden wird auf 60.000 Euro beziffert.

Doch Michel blickt nach vorne, dem anfänglichen Frust folgte inzwischen eine Wiederaufbaustimmung – ausgelöst durch die große Hilfsbereitschaft quer durch alle gesellschaftlichen Schichten, wie der A-Migo-Geschäftsführer imKreisboten-Gespräch berichtete.

Nach einer Bestandsaufnahme und Untersuchungen zur Brandursache (es war wohl technischer Defekt) musste sich Michel die Frage stellen, wie es weitergeht. Doch die große Anteilnahme und Hilfsbereitschaft habe ihn schlicht „überwältigt“ und ermutigt, weiter zu machen. „Da waren plötzlich auch Menschen, mit denen ich noch nie etwas zu tun gehabt hatte, alle wollten helfen. Ich habe gespürt, diese Hilfsbereitschaft kam aus dem Herzen“, schilderte Michel die Tage danach. Da waren so viele Hände, die den Laden leer geräumt und entkernt haben. 

Insgesamt kamen über vier Tonnen Müll zusammen. Darüber hinaus bekam er von lokalen Einzelhändlern Ladeneinrichtungen geschenkt, damit es mit A-Migo schnellstmöglich wieder weitergehen kann. Und es wird weitergehen, ist sich Michel sicher. 

Um vor allem seinen Kunden noch vor dem Tänzelfest seine Waren anbieten zu können, wird A-Migo ab dem 1. Juli seinen Laden wieder öffnen. Dann gibt es einen Lagerleben-Sonderverkauf. Was hingegen mit der beschädigten Ware passiert, weiß Michel noch nicht: „Ich könnte mir aber vorstellen, diese ebenfalls im Rahmen eines Sonderverkaufs zu reduzierten Preisen anzubieten“.

von Kai Lorenz

Meistgelesene Artikel

Kein gemeinsamer Nenner

Kaufbeuren – Der Athletik Club Kaufbeuren e.V. (ACK) und die Stadt Kaufbeuren kommen momentan nicht überein, wenn es um eine künftige Bleibe für den …
Kein gemeinsamer Nenner

Drei neue Selbstbedienungsstellen

Kaufbeuren – Fast 50 Prozent Onlinequote, zunehmende Regularien und die anhaltende Nullzinspolitik der EZB – die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu …
Drei neue Selbstbedienungsstellen

Wohin mit den Abgabehunden?

Landkreis/Beckstetten – Das Tierheim Beckstetten des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung e. V. kommt nicht zur Ruhe. Neben …
Wohin mit den Abgabehunden?

Kommentare