Marktoberdorf bringt Rathaus-Postille heraus

Jetzt ist´s "spruchreif"

+
Das Cover der ersten Ausgabe des neuen Marktoberdorfer Rathausmagazins „spruchreif“.

Marktoberdorf – Mit der heutigen Ausgabe des Kreisboten erhalten Sie auch die erste Auflage des neuen städtischen Magazins „spruchreif“.

In dem neuen Magazin aus den Marktoberdorfer Rathaus lesen Sie künftig in lockerer Erscheinungsweise über Aufreger, Ereignisse, Hintergründe, Ideen und neue Projekte.

„‚spruchreif‘ informiert kurzweilig über das Leben in der Stadt, über laufende Entwicklungen. Kurz, bündig und frei Haus, weil wir in unserer schnelllebigen Zeit oft auch Wichtiges gar nicht mehr richtig wahrnehmen können“, erklärt Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell. Ferner wird über Ansiedlung von Betrieben, neue Geschäfte in der Innenstadt oder kommunale Bauprojekte berichtet. Dr. Hell ist es dabei wichtig, die Rathaus-Postille nicht als Konkurrenz zu den lokalen Medien zu sehen, auch auf Anzeigen wird gänzlich verzichtet. Stattdessen will das Rathaus ihre Stadt mit all seinen Facetten und Lokalkolorit zeigen, dass schließe auch wichtige Kultur- und Sportveranstaltungen sowie Brauchtum mit ein.

Auch die Menschen, die sich in besonderer Weise engagieren, sollen im Fokus stehen. „Es sind die Menschen und die kleinen Dinge, die das Leben ausmachen. Unser Marktoberdorf ist doch so vieles, und so vielfältig: Kleinstadt, Kreisstadt, Kulturstadt und Sitz bedeutender Gewerbebetriebe. Ein liebenswerter Ort, wo man noch miteinander spricht – auf dem Markt, im Geschäft, beim Sport. Markt­oberdorf mit seinen Stadtteilen ist gelebte Vielfalt. Marktoberdorf ist Heimat. Das ist ‚spruchreif‘“, resümiert Hell mit Blick auf das neue Stadtmagazin.

In der aktuellen Ausgabe wird unter anderem Marktoberdorf als das Familien-Zentrum im Ostallgäu beschrieben, bei einem Stadtspaziergang berichten „Auswärtige“ über die Vorzüge der Kreisstadt und natürlich wird die kulinarische und kulturelle Vielfalt der Stadt beleuchtet. Hier werden Restaurants kurz beleuchtet und es wird auf Veranstaltungen („Modeon Info“) hingewiesen. Aber auch das Engagement der Bürger steht im Mittelpunkt, hier zum Beispiel der „Toy Run“ der Biker – eine Benefizfahrt für die Region Ostallgäu.

Info

„spruchreif“ erscheint je nach Themenlage in lockerer Reihenfolge. Die Auflagenzahl liegt bei 9000 Exemplaren. 7500 Exemplare werden über den Kreisboten im Stadtgebiet verteilt. Zusätzlich werden weitere Exemplare in städtischen Einrichtungen und Geschäften ausliegen. Der Umfang der ersten Ausgabe umfasst vier Seiten.

Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Interesse an Kooperation?

Kaufbeuren – Das Interessenbekundungsverfahren (IBV) für die Übernahme der technischen Ausbildung am Waffensystem Eurofighter (EF) durch zivile …
Interesse an Kooperation?

Kein gemeinsamer Nenner

Kaufbeuren – Der Athletik Club Kaufbeuren e.V. (ACK) und die Stadt Kaufbeuren kommen momentan nicht überein, wenn es um eine künftige Bleibe für den …
Kein gemeinsamer Nenner

Drei neue Selbstbedienungsstellen

Kaufbeuren – Fast 50 Prozent Onlinequote, zunehmende Regularien und die anhaltende Nullzinspolitik der EZB – die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu …
Drei neue Selbstbedienungsstellen

Kommentare