Neuwahlen bei der JU Buchloe

Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Jungen Union (JU) Buchloe zu ihrer letzten Versammlung 2009. Auf der Tagesordnung stand neben der Neuwahl der Vorstandschaft auch ein Rückblick auf das vergangene politische Jahr und die Jahresplanung für 2010. Als Gast anwesend war der CSU Ortsvorsitzende Franz Nusser und unterstützte die JU Buchloe an diesem Abend als Wahlleiter.

Wieder ins Amt des Ortsvorsitzenden wurde mit einstimmigem Ergebnis Julian Frieling gewählt. Dieser nahm die Wahl dankend an, „will in den nächst- en Jahren das Amt aber an die Jüngeren abgeben.“ Dies zeichnete sich bereits bei der Wahl der beiden Stellvertreter ab: Katrin Müller, mit 19 Jahren das jüngste JU Buchloe-Mitglied, teilt sich diese Position mit Stadtratsmitglied Benjamin Leinsle. Als Schatzmeister fungiert weiterhin Robert Seeger. Neuer Schriftführer ist Daniel Schuster, Kassenprüfer sind Andreas Beyer und Stefan Kölbl. Folgende vier Beisitzer komplettieren nun die Vorstandschaft: Christian Kölbl, Maximilian Hartleitner, Markus Seifert und Philipp Leinsle. Julian Frieling blickte auf das Jahr 2009 zurück: „Die politischen Ereignisse haben sich überschlagen.“ Als positiv konnte die JU Buchloe die Wahl von Stephan Stracke in den Bundestag und von Josef Schweinberger als Bürgermeister verzeichnen. Als „Highlight des Jahres“ gilt die Entscheidung für den Bau eines Gymnasiums in Buchloe. „In den letzten Jahren haben wir uns vehement für das Gymnasium eingesetzt. Wir freuen uns sehr über die Entscheidung.“ Allerdings sind auch hier noch einige Punkte offen. Die Ausrichtung der Schule und die Frage, ob die Buchloer Schüler, die jetzt am Türkheimer Gymnasium sind, bereits im Vorfeld separat unterrichtet werden sollen, müssen noch geklärt werden. „Dann muss aber auch darauf geachtet werden, dass keine Mauern zu den Unterallgäuern entstehen“, so Markus Seifert. Ein weiterer wichtiger Schritt für die Stadt ist der Neubau des Kindergartens Don Bosco. „Der neue Kindergarten wird deutlich größer und bietet mehr Krippenplätze. Die Bauarbeiten dafür beginnen in den nächsten Wochen“, erläuterte Stadtrat Maximilian Hartleitner. Während der Bauzeit werden die Kindergartenkinder in das „Haus der Begegnung“ umziehen. Mit der anstehenden Renovierung der Comenius Grundschule sind das zwei Projekte, die mit dem Konjunkturpaket II des Bundes gefördert werden. Der Terminplan für 2010 für die JU Buchloe ist bereits jetzt gut gefüllt. Neben den üblichen Sitzungen, auch auf Kreisebene, will sich der Ortsverband mehr nach außen hin präsentieren. So wollen sich die jungen Mitglieder in Sachen Verkehrsüberwachung, Klimaschutz oder Gewaltprävention engagieren.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare