Schule und Freizeit

Die Umstellung auf das G 8 Schulsystem bringt vielfältige Diskussionen, was die Belastungen der Schüler in Bezug auf Schule und Freizeit anbelangt. Allen Unkenrufen zum Trotz haben sich neun Schüler der fünften und sechsten Klassen des Jakob-Brucker-Gymnasiums entschlossen, neben den schulischen Pflichtanforderungen eine nicht ganz leichte Sportart als Wahlfach zu belegen und haben großen Spaß dabei.

Von der Schulbank direkt in die Fechthalle lernen die Schüler einmal pro Woche Wettkampfregeln, Fechtschritte und Verteidigungsaktionen. Im Rahmen des Projekts „ Sport nach 1“, das vom Bayer. Kultusministeriums unterstützt wird, sollen Schüler die Möglichkeit haben, durch Fachkräfte der ansässigen Sportvereine verschiedenen Sportarten kennen zulernen und Talente frühzeitig zu erkennen und den Sportvereinen zuzuführen. Dass das Projekt Früchte trägt, beweisen die stetigen Übertritte interessierter Fechtschüler in den TV Kaufbeuren, aus denen schon inzwischen Bezirkmeister und Ranglistenfechter hervorgegangen sind.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare