Aus für "Hasen"

+
Das Traditionslokal „Hasen“ schließt. Laut Eigentümer soll das Gebäude verkauft werden.

Kaufbeuren – Eines der letzten Traditionslokale in Kaufbeuren schließt zum 31. Dezember dieses Jahres seine Pforten. Der Gasthof „Hasen“ hat eine lange Tradition und bot vielen Vereinen eine willkommene Heimat bei Versammlungen und Veranstaltungen. Wie es dort weitergeht, ist nach Information von Claus Hecher als Eigentümer derzeit noch offen.

Es ist jedoch beabsichtigt, das Gebäude zu verkaufen, nachdem der Pachtvertrag mit dem jetzigen Inhaber zum Jahresende ausläuft. Der jetzige langjährige Pächter als Inhaber wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Es ist jedoch bekannt, dass insbesondere Vereine von der Möglichkeit bei Veranstaltungen davon profitierten, keine Nutzungsgebühren zahlen müssen.

 Bereits vor rund einem Jahr war das früher zum „Hasen“ gehörende Hotelgebäude neu verpachtet worden. Es eröffnet nach umfangreichen Sanierungen in diesen Tagen als Franchise-Unternehmen einer großen Hotel-Kette.

von Wolfgang Becker

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kommentare