"Ferienplanung erleichtern"

+
Günther Schoppel, Technischer Leiter bei Venturetec Mechatronics (hintere Reihe Mitte, blaues Hemd) und Betriebsleiter Jürgen Metschir (hintere Reihe, schwarzes Hemd) zeigten sich begeistert von den vielfältigen Angeboten der Ferienbetreuung.

Kaufbeuren – Zwei Vertreter des Kaufbeurer Hightech Unternehmens Venturetec Mechatronics haben kürzlich die Ferienbetreuung der Stadt Kaufbeuren im Kindergarten Am Leinauer Hang besucht und ein Geldgeschenk in Höhe von 1500 Euro überreicht.

Jürgen Metschir, Betriebsleiter bei Venturetec Mechatronics erklärte: „Die Ferienbetreuung ist ein tolles Angebot, das wir gerne unterstützen. Auch in unserem Unternehmen sind Ehepaare und Alleinerziehende beschäftigt, die Schwierigkeiten haben, ihre Kinder während der langen Sommerferien zu beaufsichtigen. Wir hoffen, dass wir dadurch ihre Ferienplanung erleichtern können“. Bürgermeister Gerhard Bucher bedankte sich für die Spende.

"Gutes Signal"

Alfred Riermeier, Referatsleiter für Jugend und Familie bei der Stadt Kaufbeuren, freute sich über das Engagement des Unternehmens: „Die Wirtschaft unterstützt dieses Angebot unserer Kommune. Das ist ein gutes Signal für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie“. Die Firma ist mit seinem Engagement nicht allein: Weitere Geldgeber sind die Brunnen-Apotheke, Steuerkanzlei Ulf Jäkel, Lions Club Kaufbeuren, Praxis für Kieferorthopädie Dr. Mathias Roloff, Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren und die Vereinigten Wertach-Elektrizitätswerke VWEW.

„Die Kinder sollen bei uns wirklich Ferien haben. Daher ist es uns wichtig, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Dazu gehören Ausflüge genauso wie das Basteln mit besonderen Materialien, oder etwa der Besuch von einem Zauberer. Spenden von Unternehmen und Gewerbetreibenden helfen uns da enorm weiter“, sagte Elke Schad, Familienbeauftragte der Stadt Kaufbeuren.

Große Nachfrage

Schon seit 20 Jahren organisiert die Stadt Kaufbeuren eine Ferienbetreuung für die Kleinen und Kleinsten und will damit berufstätigen oder alleinerziehenden Eltern unter die Arme greifen. Die Nachfrage ist groß: In diesem Jahr haben rund 80 Kinder das Angebot genutzt. Für Kinder ab drei Jahren wird im Kindergarten Am Leinauer Hang ein vielfältiges Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Dieses Jahr stand der Themenschwerpunkt Wasser im Mittelpunkt. So besuchten die Kinder beispielsweise das Schwimmbad und durften dort die Technikräume inspizieren. Ein anderer Ausflug führte sie ins Klärwerk. Außerdem standen diverse Wasserexperimente auf dem Plan, genauso wie Bastelarbeiten zum Thema. Ein besonderes Highlight für die Kinder war der große Swimming-Pool im Garten, in dem nach Herzenslust geplantscht werden durfte. Parallel dazu bietet die Stadt auch eine Ferienbetreuung für Kinder unter drei Jahren an. Diese findet im Kolpingbildungswerk Kaufbeu­ren statt.

Meistgelesene Artikel

Kein gemeinsamer Nenner

Kaufbeuren – Der Athletik Club Kaufbeuren e.V. (ACK) und die Stadt Kaufbeuren kommen momentan nicht überein, wenn es um eine künftige Bleibe für den …
Kein gemeinsamer Nenner

Interesse an Kooperation?

Kaufbeuren – Das Interessenbekundungsverfahren (IBV) für die Übernahme der technischen Ausbildung am Waffensystem Eurofighter (EF) durch zivile …
Interesse an Kooperation?

Wohin mit den Abgabehunden?

Landkreis/Beckstetten – Das Tierheim Beckstetten des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung e. V. kommt nicht zur Ruhe. Neben …
Wohin mit den Abgabehunden?

Kommentare