Vermisster ist tot

Jetzt ist es traurige Gewissheit. Der seit Februar vermisste Obergünzburger Christian Wiede- mann ist tot. Seine völlig skelettierte Leiche wurde am Samstag beim Auslichten eines Waldstückes bei Otto- beuren gefunden.

Laut Oliver Klinke vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/ West ergaben die Ermittlungen der Memminger Kriminalpolizei, dass es sich bei der Leiche um den 33-jährigen Obergünzburger handelt. Der Mann konnte im Rahmen einer Obduktion zweifelsfrei identifiziert werden. „Aufgrund des Zustandes der Leiche kann die genaue Todesursache wohl nicht mehr geklärt werden, auch ob ein Frendverschulden vorliegt“, betonte Klinke. Der 33-jährige Obergünzburger wurde seit Ende Februar vermisst. Er verließ am 23. Februar nach dem Besuch eines Bekannten in Ottobeuren die Wohnung und war seitdem verschwunden.

Meistgelesene Artikel

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Kaufbeuren – Eine Buchpräsentation und Lesung mit ungewöhnlicher, multimedialer Zukunftsshow erwartet das Publikum am nächsten Dienstag, 24. Januar …
Außergewöhnliche "Lesung 4.0" mit Essensdrucker

Kommentare