Kaufbeuren schafft 100 Prozent

+
Kaufbeurens OB Stefan Bosse (rechts) freut sich, dass durch die Vertragsunterzeichnung mit der Telekom, vertreten durch Eduard Hanneder, auch die letzten, wenigen weißen Flecken auf der Karte der Highspeed-Internetverbindung verschwinden werden

Kaufbeuren – Es war nicht einfach, überhaupt noch weiße Flecken zu finden, schließlich sind bereits über 95 Prozent der Haushalte und Unternehmen im Stadtgebiet mit schnellem Internet versorgt. Dennoch konnten noch 44 Haushalte ausfindig gemacht werden, für die jetzt rund 7,5 Kilometer Glasfaser verlegt werden.

Oberbürgermeister Stefan Bosse und die Telekom haben dazu am Mittwoch den Vertrag unterzeichnet und den 100-prozentigen Breitbandausbau in Kaufbeuren auf den Weg gebracht. 

Dass 100 Prozent mit Glasfaserdirektanschlüssen versorgt sind, „ist einmalig im Allgäu für größere Kommunen“, sagte Eduard Hanneder von der Telekom Deutschland GmbH. Die 44 Haushalte, die nun vom Breitbandausbau profitieren, liegen in Märzisried, im Gewerbegebiet „Im Hart“ und an der südlichen Füssener Straße. Die Stadt Kaufbeuren erhält dafür den Höchstfördersatz im bayerischen Breitbandförderprogramm von 80 Prozent. 

Innerhalb der nächsten zwölf Monate nach Vertragsabschluss werden eine Firma für die Tiefbaumaßnahmen ausgesucht, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Der Anbieter verlegt insgesamt rund 7,5 Kilometer Glasfaser und stellt drei Verteilergehäuse neu auf oder stattet sie mit modernster Technik aus. Durch den Ausbau mit der sogenannten VDSL-Technologie mit Vectoring können die Kaufbeurer bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload in Anspruch nehmen. 

Spätestens im Februar 2017 werden die Haushalte an das Netz der Telekom angeschlossen. Dann befindet sich „Kaufbeuren in der ersten Liga der Datenautobahn“, so Peter Igel, Abteilungsleiter der Wirtschaftsförderung der Stadt.

von Martina Staudinger

Meistgelesene Artikel

Nach dem Rechten sehen

Marktoberdorf – Eine ehrenamtliche Sicherheitswacht soll künftig in Marktoberdorf Polizei und Bürger unterstützen. Seit vergangener Woche liegt die …
Nach dem Rechten sehen

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare