"Viel Disziplin und Elan"

Wir tanken durch ihn Kraft, halten uns fit, fördern unsere Gesundheit und sind durch ihn ausgeglichener: der Sport. Doch während die meisten von uns Sport als reine Freizeitbeschäftigung betreiben, entwickeln sich andere zu richtigen Leistungssportlern. „Basis und Träger sind die Vereine. Denn so können sich Talente zielstrebig entwickeln“, betonte vergangene Woche bei der Buchloer Sportlerehrung, Hubert Müller, BLSV-Kreisvorsitzender des Kreisverbandes Ostallgäu.

Wie wichtig Sport in der Stadt Buchloe ist, unterstrich auch Bürgermeister Josef Schweinberger in seiner Rede: „Viele BürgerInnen treiben Sport, noch mehr BürgerInnen interessieren sich für Sport, und bei allen Fraktionen im Stadtrat steht Sportförderung oben auf der Agenda.“ 122 SportlerInnen aus jeder Altersgruppe haben sich bei 20 verschiedenen Sportarten, wie Eishockey, Reiten, Schwimmen, Bogenschießen oder Volleyball auf nationaler, aber auch auf internationaler Ebene größte Mühe gegeben und ihr Talent unter Beweis gestellt. Doch „Talent reicht nicht aus, um nach oben zu kommen. Dazu brauchen die Sportler auch viel Disziplin und Elan, um alles aus sich herauszuholen“, betont Schweinberger. Um das Beste aus den Sportlern herauszuholen, seien die Betreuer und Trainer unverzichtbar. Doch Sport ist noch mehr. Durch den Sport wird eine „soziale Integration unterschiedlicher Gruppen und Schichten“ ermöglicht, so der Bürgermeister. Der mit Huber einer Meinung ist, dass Sport zur Selbstfindung und zur Selbstverwirklichung beiträgt und das Selbstwertgefühl stärkt. Nicht nur deswegen wird „unsere Stadt auch in Zukunft ein offenes Ohr für den Sport haben“, sagt Schweinberger. Mit der silbernen Ehrennadel wurden vergangene Woche diejenigen Sportler geehrt, die erste Plätze bei Bezirkmeisterschaften belegten oder unter den ersten Drei auf Landesebene waren. Eine goldene Ehrennadel gab es für Sportler, die bei deutschen Meisterschaften oder internationalen Wettkämpfen vorne mit dabei waren. Für Bestleistungen als Einzelsportler oder mit der Mannschaft durften sich die Sportler über Zehnerkarten fürs Freibad freuen. Die fünf Sportler, die die goldene Ehrennadel erhielten, sind Chris- toph Seitz (Eishockey), Helmut Korb (Hubschrauber), Kerstin Höftmann (Linedance), Tobias Rogg (Modell-Fallschirmspringen und Oliver Lembeck (Autorennen). Besonders hervorzuheben ist, dass Tobias Rogg erst acht Jahre alt ist und nicht nur eine beachtliche Ansammlung von Titeln vorweisen kann, sondern auch im Alter von sechs Jahren süddeutscher Juniorenmeister im Modell-Fallschirmspringen wurde. Mehr Fotos und die Namen der Geehrten gibt es auf www.kreisbote.de.

Meistgelesene Artikel

Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung über die Vergabe der Bauarbeiten für die Kaufbeurer Fußgängerzone entschieden. Den …
Bau der Fußgängerzone: Zuschlag erteilt

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kommentare