Vorsätze im Günztal

Mit einem kurzen Standkonzert der Musikkapelle Willofs auf dem Marktplatz für die Bürger hat Obergünzburg das neue Jahr begrüßt. Beim anschließendem Empfang blickte Bürgermeister Leveringhaus voraus auf die in 2009 anstehenden Projekte, wie die erweiterten Angebote des Kindergartens, den Ausbau der Seniorenarbeit und die Einweihung des Südseemuseums.

Kommunalpolitiker, Vertreter der Kirchen und der Vereine sowie einige Bürger folgten der Einladung der Marktgemeinde zum traditionellen Neujahrsempfang am Sonntagnachmittag. Nach dem musikalischen Auftakt der Kapelle aus Willofs folgten die Ansprachen im Festsaal des Gasthofs Goldener Hirsch. Mit den Wünschen für “Gesundheit, Glück und Gottes Segen” begrüßte Bundestagsabgeordneter Kurt Rossmanith die Gäste. Nach seiner Meinung wird “2009 aufgrund der Finanzmarktkrise nicht leicht werden”. Ansonsten hält sich Rossmanith nach eigenen Worten mit Zukunftsprognosen lieber zurück. Der CSU-Bundestagsabgeordnete freut sich, dass in Obergünzburg die Realisierung von mehreren Projekten läuft und weiter Investitionen vor Ort getätigt werden. Bürgermeister Leveringhaus ermuntert die Besucher, Vorsätze zu fassen und “neue Wege zu beschreiten”. Mit “optimistischem Blick” wolle auch Obergünzburg das neue Jahr angehen. Für 2009 sind bereits mehrere Vorhaben in der Gemeinde in Planung. Der Ferienkindergarten soll ausgeweitet werden und ab September soll es im Kindergarten eine Krippengruppe geben. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Seniorenarbeit, so soll beispielsweise ein Seniorentreff eingerichtet werden. Des Weiteren ist der Aufbau eines Kommunalarchivs geplant. Im Rahmen des zweiten Bauabschnittes soll die Verschönerung des Kirchenumfeldes weitergehen. Auch am Hochwasserrückhaltebecken und dem Geh- und Radweg von Obergünzburg nach Untrasried sind noch Arbeiten erforderlich. Zu den Höhepunkten des Jahres zählt sicher die Einweihung des Südseemuseums, die voraussichtlich im Mai stattfinden wird. Dem voraus geht ein einzigartiges Begegnungsprojekt, von dem Leveringhaus beim Neujahrsempfang berichtet. Eine Gruppe Einheimischer aus dem Inselstaat Vanuatu wird ins Günztal kommen, um vor Ort eine originalgetreue Hütte ihrer Heimat zu bauen. Dem Zukunftsblick schloß sich zum Ausklang noch ein Rückblick auf 2008 an, dargeboten vom Bürgermeister mit 200 Bildern. Besonders die zahlreichen Baumaßnahmen vom Krankenhaus über die Kemptener Strasse und den neuen Radweg bis hin zum Dammbau am Tobelbach sowie dem Kirchenumfeld wurden erwähnt.

Meistgelesene Artikel

Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Buchloe – Die Stadt lässt sich ihre Kindergärten etwas kosten. Das bedeutet aber auch, dass Gebührenerhöhungen unumgänglich sind. Der Hauptausschuss …
Höhere Elternbeiträge für die Kitas

Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Kaufbeuren – Der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat Bernhard Pohl hat sich für 2017 viel vorgenommen. Diesen Eindruck …
Pohl setzt auf Zusammenarbeit

Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Mauerstetten – Es war ein denkbar knappes Ergebnis bei der ersten Sitzung des neuen Jahres im Mauerstettener Gemeinderat. Mit sieben zu sechs Stimmen …
Rauchzeichen bei der Feuerwehr

Kommentare