Fahndung der Polizei

12-Jährige aus Kempten wird vermisst

Vermisst wird die 12-jährige Celestine Werner aus Kempten. Die Vermisste kam am Abend des 11. April 2013 nicht in ihre Wohngruppe in Kempten im Allgäu zurück. Eine Betreuerin meldete sie daraufhin bei der Polizei als vermisst. Bislang konnte ihr Aufenthaltsort nicht ermittelt werden.

Letztmalig gesehen wurde Celestine Werner bei einem Treffen mit einer Freundin im Kemptener Stadtgebiet am Tag der Vermisstenmeldung. Warum sie danach nicht in die Wohngruppe zurückkehrte, ist den Ermittlern unklar.

Eventuell könnte sich die 12 Jährige im Landkreis Merzig-Wadern (Saarland) oder im Landkreis Böblingen (Baden-Württemberg) aufhalten, da sie dort in der Vergangenheit Bezugspunkte hatte. Möglicherweise befindet sie sich auch in Begleitung ihrer Eltern, die aber kein Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Mädchen ausüben.

Celestine Werner ist etwa 140 cm groß, schlank, und trägt glatte rückenlange blonde Haare. Am 11. April 2013 war sie bekleidet mit einer dunkelblauen Softshell-Jacke und trug darunter einen pinkfarbenen Fleece. Auf dem Kopf hatte sie eine lilafarbene Pudelmütze mit einem silberfarbenem Bommel. Sie trug weiterhin eine blaue Jeans und schwarze Kurzstiefel und führte einen dunkelblauen Schulranzen mit Delphinmuster mit sich.

Die Kriminalpolizei Kempten bittet dringend um entsprechende Hinweise zum Aufenthaltsort unter der Telefonnummer (0831) 9909-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare