Es ändert sich einiges

Obwohl die Auflösung zum Ende des Jahres feststeht, ist von Amtsmüdigkeit bei den Mitgliedern von Kempten Regio Tourismus nichts zu spüren. Im Gegenteil: Beim letzten Kemptener Weihnachtsmarkt der Vereinsgeschichte warten die Organisatoren noch einmal mit einigen Neuerungen auf. Los geht`s heuer übrigens bereits schon am morgigen Freitag, 25. November, um 18 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeisterin Sibylle Knott (FW) und das Kemptener Christkind, das wie üblich ein Gedicht des Mundartdichters Jochen König vortragen wird.

Mit über 70 Ständen und rund 160 Programmpunkten ähnelt die 29. Auflage des Kemptener Weihnachtsmarktes von den Rahmendaten her den Vorgängern. Dennoch wird heuer einiges anders sein als in den vergangenen Jahren, wie Regio-Vereinsvorsitzender Hans Schmid und Katharina Nießl von der Tourist-Information am Freitag erläuterten. „Auf Wunsch der Gruppen“ gibt es heuer eine neue, größere und farbenfrohere Bühne (15 000 Euro), die ab sofort an der Ostseite des Rathauses mit seinem Erker stehen wird. „Dort fügt sie sich ideal an“, erklärte Schmid. „Und wir haben jetzt mehr Platz vor der Bühne.“ Durch eine andere Anordnung der Hütten soll gleichzeitig der Eingang zum Markt außerdem offener und einladender gestaltet werden. Das Rahmenprogramm kann sich laut Katharina Nießl „sehen lassen.“ So gebe es jeden Tag eine Bühnenaufführung. Höhepunkte seien dabei der Auftritt von „Joy of Voice“ am kommenden Sonntag, 27. November, ab 18 Uhr, oder das Konzert mit „Sternblut“ am 29. November (19 Uhr). Am 4. Dezember werden schließlich ab 19 Uhr „Die Wendejacken & Band“ auf der neuen Bühne auf dem Rathausplatz erwartet. Ebenfalls neu: Erstmals können heuer Weihnachtsmarkt-Gutscheine im Wert von fünf Euro in der Touristinformation gekauft werden, die an allen Ständen gültig sind. „Das ist ein Test“, so Nießl, „wir müssen schauen, wie das angenommen wird.“ „Auf vielfachen Wunsch“ wieder mit im Programm sind dagegen die in der Vergangenheit so beliebten Kutschfahrten. Die traditionellen Christbaumkugeln – das Motiv ist heuer das Kemptener Kornhaus – und die Krippenausstellung im Rathaus sind auch in diesem Jahr fester Bestandteil des Programms. Dazu gibt es verschiedene Ausstellungen und Lesungen. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt sonntags bis freitags von 12 bis 20 und an Samstagen von 12 bis 21 Uhr. Lediglich am kommenden Samstag bleiben die Pforten bis etwa 24 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zum diesjährigen Kemptener Weihnachtsmarkt und dem umfangreichen Rahmenprogramm gibt es auch beim Verein Kempten Regio Tourismus und der Touristinformation Kempten unter der Telefonnummer 0831/25 252 37.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare