Alle unter einem Dach

Fast zweieinhalb Millionen Euro hat die Sanierung der Räume im ehemaligen Gasthof „Schwarzer Adler“ gekostet, die jetzt vom Stadtjugendring genutzt werden, erläuterte der Leiter des Amts für Jugendarbeit, Thomas Baier-Regnery. Dass das Geld gut angelegt ist, davon konnten sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses vergangene Woche überzeugen.

Im Juli 2009 war die offizielle Eröffnung der neuen Heimat des Stadtjugendrings, blickte Baier-Regnery zurück. „Meisterhaft mussten zuvor im Rahmen einer längeren Umbauphase einige Überraschungen und Herausforderungen bewältigt werden“, berichtete er. Der ehemalige Gasthof hatte bewegte Jahre hinter sich. Bei dem Umbau galt es, das Gebäude „energetisch aufzuwerten, modern umzugestalten und gleichzeitig technisch auf den neuesten Stand zu bringen“, so Baier-Regnery. Herausgekommen sei ein Haus, in dem jeder Raum ein eigenes Bild habe. Begehrtes Angebot In der Bäckerstraße 9 sind nun die Angebote des Stadtjugendrings, der Kompetenzagentur Kempten mit den Projekten „Zukunft bringts´s“ und „JUMP“ und der Koordinationsstelle frühe Hilfe, Koki zusammengefasst. Koki, das „Netzwerk für frühe Kindheit“, hat sich zum Ziel gesetzt in allen Fragen für Eltern mit Kindern zwischen null und drei Jahren der richtige Ansprechpartner zu sein. Das neue Angebot werde von den Eltern sehr gut angenommen, erläuterte Matthias Haugg, Leiter des Jugendamts. „Am Geld fehlt es immer“, bestätigte Haugg. Selbstverständlich habe Koki kein Geld zu vergeben, allerdings möchte es unkomplizierte und schnelle Hilfe vermitteln. Ein Netzwerk von Ansprechpartnern die wissen wo Hilfe zu finden ist soll dies sicherstellen. Für Hilfesuchende gibt es jetzt auch eine wöchentliche Sprechstunde: Mittwochs von 14 bis 15.30 Uhr im Klinikum. Die Sanierung der Räume kostete fast zweieinhalb Millionen Euro. Die Stadt hat hierzu die Mitaufwendungen und Teile der Grundausstattung für Büro, Technik und Zubehör übernommen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare