Das Allgäu im Web 2.0

Innovativer Relaunch eines erfolgreichen Urlaubs-Portals: Mit der Neukonzeption der ihrer Website www.allgaeu.info will das Allgäu Maßstäbe im deutschen Tourismusmarketing setzen. Unter den drei Zielvorgaben Verkaufsorientierung, Suchmaschinen-Optimierung sowie Nutzerfreundlichkeit realisierte der Immenstädter Internet-Spezialist Dreamway GmbH im Auftrag der Allgäu Marketing GmbH ein neues Online-Portal, das der Tourismus- und Freizeitwirtschaft Präsentationsflächen und den Gästen Information und Buchungsmöglichkeiten bieten soll.

Internet-Seiten unterliegen permanenter Veränderung. Der bisherige Allgäu-Auftritt, der im Jahr 2005 an den Start gegangen war, hatte alle damals relevanten Themen berücksichtigt und aufbereitet. Seitdem hat sich im Allgäu vieles verändert: Die konsequente Marketing-Ausrichtung auf Produktlinien, der neue Allgäu Airport Memmingen, der allgäuweite Skipass „Superschnee“ und vieles mehr. Die neue www.allgaeu.info besteche nun durch eine ansprechende emotionale Optik, benutzerfreundliche Navigation und übersichtliche Inhalte – der Besucher könne sich schnell und problemlos im gesamten Urlaubsportal orientieren. So soll es die neue Kartensuche dem Internetbesucher erleichtern, sich etwa über die Lage der Golfplätze im Allgäu zu informieren – inklusive Anzeige nahegelegener Hotels. Genauso sollen sich beispielsweise Skigebiete und die passenden Ferienwohnungen der Region einfach und ohne Umwege finden lassen. Allgäu Marketing und die Dreamway GmbH kündigten an, dass weitere Entwicklungen Richtung Web 2.0 folgen sollen – die Bewertung von Gastgebern etwa, Blogs und ähnliches. Dazu müsse jedoch zunächst eine Redaktions-Struktur geschaffen werden, die den Inhalt dieser Nutzer-Beiträge entsprechend prüft. „Mit unserem neuen Internet-Auftritt spielen wir in der Champions League touristischer Internet-Auftritte“, frohlockt der Geschäftsführer der Allgäu Marketing GmbH, Bernhard Joachim. „Für uns steht es außer Frage, dass wir mit unserem Partner Dreamway ständig am Ball bleiben, um in dieser Spitzenklasse zu bleiben.“ Auf Google optimiert Rund 95 Prozent der Nutzer orientieren sich via Google im Internet. Bei relevanten Themen wie Wellness, Ski, Wandern, Urlaub, Alpen oder ähnlichem werden Hunderttausende von Treffern signalisiert. Entscheidend sei deshalb für eine Website, möglichst auf den vordersten Plätzen angezeigt zu werden. Dafür bieten sich zwei Wege – ein möglichst suchmaschinenfreundlicher Aufbau der Homepage oder bezahlte Werbung. Kein leichtes Unterfangen, nachdem Google seine Suchalgorithmen permanent ändert, um der verkauften Werbung einen Vorsprung einzuräumen. Für den Relaunch von www.allgaeu.info hat die Dreamway GmbH nach aktuellsten Erkenntnissen einen völlig neuen und besonders Google-freundlichen Seitenaufbau entwickelt. Neben der gezielten Textaufbereitung, die von einer darauf spezialisierten Agentur optimiert wurde, habe Dreamway konsequent auf die bestmögliche „Lesbarkeit“ des Auftritts durch die Suchmaschine gesetzt: Dazu gehören Elemente wie die Verschlagwortung aller Texte und Bilder, eine „schöne“ URL-Struktur, eine verständliche Navigation, aussagekräftige Verlinkungen und vieles mehr. Die Folge: Wo die Suchmaschine früher nur ein Foto erkannte, liest sie nun den gesamten Inhalt dieses Bildes, also beispielsweise „Allgäu, Sommer, Neuschwanstein, Wandern“. Analysen zufolge wünschen sich acht von zehn Besuchern touristischer Websites den schnellstmöglichen Zugriff auf die Gastgeber und deren Urlaubsangebote. Gleichzeitig erwiesen sich viele Seiten als inhaltlich überladen. Beiden Punkten will die neue Website www.allgaeu.info mit einer konsequenten User-Führung begenen: Auf jeder Seite des Online-Portals besteht direkter Zugriff auf die Quartiersuche mit der Möglichkeit, direkt online oder durch Verlinkung auf die Website des jeweiligen Vermieters zu buchen. Außerdem sind auf allen Seiten so genannte Advertorials platziert, die von den touristischen Leistungsträgern gebucht werden können – sie sollen damit direkt von den vielen Besuchern der Website profitieren können.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare