Alte Garde bleibt am Steuer

Das Kulturforum Isny hat mittlerweile seinen festen Platz im kulturellen Gefüge Isnys. Das bestätigte jetzt einmal mehr der Vorstand des Kulturforums jüngst bei der Jahres-Mitgliederhauptversammlung. Das Kulturforum habe auch in diesem Jahr das in Isny vorhandene kulturelle Schaffen unterstützt und koordiniert, hieß es in der Aussage. Zudem seien viele Veranstaltungen gut organisiert worden.

Seit Januar leitet Annette Sturm übergangsweise das Kulturbüro der Isny Marketing GmbH und das Kulturforum (der KREISBOTE berichtete). Der erste Vorsitzende, Paul Rupf-Bolz, lobte den nahtlosen Übergang von der eigentlichen Leiterin Karin Hoser (Mutterschaftsurlaub) zu Sturm. Das Jahr 2009 hatte Hoser noch begleitet und zu einem positiven Abschluss gebracht. Für heuer seien die Weichen auch schon gestellt und Sturm habe mit dem Kindertheater, den Isnyer Kulturtagen und dem Tagesgeschäft ihre „Feuertaufe“ bereits hinter sich, so Rupf-Bolz. 25 kulturell aktive Vereine und 25 Einzelmitglieder kann das Kulturforum zu seinen Mitstreitern zählen und auch die nicht organisierten Kunstschaffenden orientieren sich an den Veranstaltungen und kooperieren weitgehend bei eigenen Terminen. Das es trotzdem zu Überschneidungen bei Veranstaltungen kommt, ist vor allem damit zu begründen, dass das Angebot an kulturellen Veranstaltungen größer ist als die kalendarischen Möglichkeiten. Im Anschluss an den Jahresbericht stellte Erich Laib seinen Kassenbericht vor. Die Kassenprüfung ergab keinerlei Beanstandungen. Bei den Neuwahlen, die ebenfalls angesetzt waren, ergab sich keine Verschiebung. Noch einmal tritt die „alte Garde“ an und wurde in ihren Positionen bestätigt: Vorsitzender: Paul Rupf-Bolz; Stellvertreter: Roland Klein; Schriftführer: Dr. Erhard Schneider; Kassenführung: Erich Laib; Geschäftsführung nach Aufgabenbereich: Annette Sturm. Isnys Bürgermeister Rainer Magenreuter dankte den anwesenden Mitgliedern des Kulturforums für die hervorragende Aufgabenerfüllung. Für das kommende Jahr sicherte er dem Kulturforum bereits die den Aufgaben entsprechenden Zuschüsse zu. Mit einer Erhöhung ist allerdings nicht zu rechnen, so der Rathauschef.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare