Harmonische Versammlung

Ehrung für Urgesteine

+
Freuten sich über eine gut besuchte Jahreshauptversammlung: Stellvertretender Ortsvorsitzender Klaus Hackler, Hans-Peter Rauch (stellvertretender Präsident der Handwerkskammer Schwaben), CSU-Kreisvorsitzender Joachim Konrad und Ortsvorsitzender Ralf Guggenmos.

Altusried – Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der CSU erhielten die beiden „Urgesteine” Willibald Eberz und Stefan Hiemer anlässlich der Jahreshauptversammlung der CSU Altusried eine Auszeichnung vom Oberallgäuer CSU-Kreisvorsitzenden Joachim Konrad.

Eine Ehrenurkunde für 40 Jahre Parteizugehörigkeit erhielten Otto Bertele, Hans Geiß, Fridolin Guggenmos und Heinrich Schindele. Und für 25-jährige Mitgliedschaft bei den Christsozialen wurden Isolde Hartmann, Martin Renn, Beatrice und Hans Schuschnig sowie Kurt Seeler und Otto Weizenegger ausgezeichnet.

Kreisvorsitzender Konrad sprach zur Situation der CSU im Landkreis und brachte die Freude in der heimischen CSU darüber zum Ausdruck, dass Anton Klotz nach 24 Jahren als Bürgermeister von Haldenwang die Nachfolge von Gebhard Kaiser als Landrat des Kreises Oberallgäu antreten soll (der Kreisbote berichtete). Klotz bringe alles mit, was man für dieses Amt brauche und genieße in der Bevölkerung „höchste Wertschätzung“, und zwar „fachlich wie menschlich“, betonte Konrad.

Vorstand bestätigt

Der Ex-Altusrieder Hans-Peter Rauch, Vizepräsident der Handwerkskammer Schwaben, referierte anschließend zum Thema „Handwerk als wichtiger Partner in der Entwicklung des ländlichen Raums“. Von den 400 000 in Ausbildung befindlichen angehenden Handwerkern gebe es in Schwaben 12 000. Angesichts von 5000 schwäbischen Handwerksbetrieben, die zur Übergabe anstünden, aber keinen Nachfolger haben, forderte Rauch, „Schüler so lang wie möglich am Ort“ zu beschulen. „Lern erschmal was Gscheits, studiera kannsch immer noch!“ müsse das Motto lauten.

Bei den anschließenden Neuwahlen im CSU-Ortsverband Altusried ergaben sich kaum Veränderungen. Alter und neuer Ortsvorsitzender der Christsozialen ist und bleibt Marktgemeinderat Ralf Guggenmos, sein Stellvertreter bleibt Klaus Hackler.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare