Angebot erweitert

Die Ausbildung hat bei den Johannitern Tradition. Doch es ist nicht die bekannte Erste-Hilfe-Ausbildung der Hilfsorganisation im Allgäu gemeint. Es geht viel mehr um die Zukunftschancen für junge Menschen: „Seit über zehn Jahren bilden wir in Verwaltungsberufen Lehrlinge aus“, erklärt Regionalvorstand Angelika Pfab und ergänzt: „Ab dem neuen Ausbildungsjahr bieten wir jetzt neu in unseren zwei Sozialstationen Kempten/Oberallgäu und Kaufbeuren/Ostallgäu die Ausbildung in der Altenpflege an.“

Der demographische Wandel und der Bedarf nach guter Pflege wächst kontinuierlich. Darauf haben die Johanniter reagiert. „Wir bieten Menschen die Chance, sich beruflich in einen Zukunftsmarkt einzubringen“, ist der Kemptener Pflegedienstleiter Jürgen Hundbiß überzeugt. Ab dem 1. August werden die Pflegeschüler in drei Jahren zu Fachkräften in der Altenpflege qualifiziert, die Ausbildung findet dual mit Praxis- und Theorieelementen in der Berufsschule statt. Außerdem haben die Johanniter mit stationären Einrichtungen Kooperationen geschlossen, damit die „Pflege-Lehrlinge“ einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Aufgabenspektren ihres Wunschberufes bekommen. „Der Vorteil liegt auf der Hand. Wir können unsere Personalnachwuchs selbst heranziehen und qualifizieren“, so Hundbiß. Während der Lehre werden die Pflegeschüler von speziellen Praxisanleitern betreut und an ihre Aufgaben herangeführt. Schon heute sind die Johanniter-Sozialstationen eine „praktische Einsatzstelle“ im Curriculum von Pflegeschülern verschiedener stationärer Einrichtungen in der Region. Auf dieser Erfahrung aufbauend konnten die Johanniter so ihr Ausbildungsangebot erweitern. „Es wird immer schwieriger, gutes examiniertes Fachpersonal in der Pflege zu bekommen“, weiß Regionalvorstand Pfab. „Wer ausbildet, investiert also in die Zukunft – und wir Johanniter wollen auch künftig stark für unsere Pflegepatienten sein.“ Im Team der Johanniter engagieren sich daher neben Krankenpflege- und Altenpflege-Fachkräften auch Lehrer für Pflegeberufe, Spezialisten für Geronto-Psychiatrie, Dekubitusprophylaxe und Wundversorgung, Diabetesberatung und demnächst für Multiple-Sklerose-Erkrankte. Die ersten Initiativ-Bewerbungen für die Ausbildungsplätze liegen den Johannitern bereits vor. Weitere Informationen zum Pflegedienst gibt es im Internet auf www.johanniter-allgaeu.de oder unter der Servicerufnummer 0700/88088000.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare