Startschuss für den 31. Kemptener Jazzfrühling

Neun Tage volles Programm

+
Zum Auftakt des 31. Kemptener Jazzfrühlings findet am heutigen Samstagabend wieder der große Jazzbandball im Kornhaus statt. Getanzt wird dort zu der Musik von „Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra”.

Kempten – Am heutigen Samstag hat das Warten aller Jazzliebhaber ein Ende. Um 12 Uhr wird der 31. Kemptener Jazzfrü̈hling unter freiem Himmel am Rathausplatz eröffnet. Und spätestens wenn die Brassband durch die Innenstadt zieht, ist klar: Auch der musikalische Frühling hat Einzug in Kempten gehalten und in den kommenden neun Tagen wird in der Stadt bei 70 Konzerten und auf 40 Bühnen Jazz in seinen vielfältigen Spielarten erklingen.

Schon bei der Eröffnung können sich die Besucher auf sechs Bands freuen, die zeitgleich an verschiedenen Orten in der Innenstadt spielen. Gleich um 12 Uhr starten Soleil Bantu, Blues Trouble, das Jens Wimmers Boogie Trio, Organ Explosion und die Musiker von fresh allgäu jazz. Bei letzterer bildet sich diese Besetzung kurzfristig als Session-Band, bei der auch Einsteiger zum Mitmusizieren eingeladen sind. Um 12.30 Uhr setzen dann Zydeco Annie + Swamp Cats in ihr facettenreiches Spiel ein. Die Brassband „Rue d’anvers“ zieht durch die Innenstadt zum Stift (14 Uhr) und kehrt um 15.30 Uhr auf den Rathausplatz zurück. Schon in den ersten Stunden des Festivals zeigen die Bands, dass Jazz sowohl von Afrobeats, Blues, Boogie-Woogie, als auch Funk und Rock geprägt sein kann und dessen Facetten so vielfältig sind wie die Geschmäcker seiner Zuhörer.

Swing-Tanzabend im Kornhaus 

Ausklingen wird der erste Tag des diesjährigen Jazzfrühlings mit dem großen Jazzbandball um 20 Uhr im Kornhaus, bei dem Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra für einen kurzweiligen Swing-Tanzabend sorgen werden. Nicht nur die Besucher selbst können dort ihr Tanzbein schwingen, auch die örtlichen Tanzschulen sorgen in den Pausen für Einlagen. 

Zeitgleich geben Vincent Peirani im Theater Oben (ausverkauft) und Caroline No im Haus Hochland zwei Konzerte und auch im Stift wird mit Anke Angel – „The First Lady of Boogie Woogie“ – musikalisch einiges geboten. Im Rahmen der klecksNight präsentieren Sudden Unit im Künstlerhaus eine abwechslungsreiche Mischung aus Rock, Soul, Rhythm, Blues und Rock’n’Roll. Die Stücke wurden eigens für diese Besetzung – eigentlich sind Sudden Unit zwei Bands in einer – arrangiert.

Musik bis in die späten Abendstunden 

Am morgigen Sonntag, 26. April, werden von 11 Uhr bis in die späten Abendstunden an allen Ecken der Stadt Konzerte geboten. Los geht es am Vormittag mit der Hot-Jazz-Revival-Band, der SeniorenHausBand und arTrio and friends. Am Nachmittag erwartet die Besucher um 14 Uhr im Klinikum Kempten das Tiny Schmauch Trio, die Jazzstandards mit Blues, Balladen, Eigenkompositionen und Improvisationen mischen.

Bei einem ökumenischen Gottesdienst zum Jazzfrühling in der St. Mang-Kirche um 19 Uhr entführt die Martin Kerber Bigband die Besucher in die goldene Ära des Swing und die Musiker des Walser Chores The Soulful Voices lassen das Herz von Gospelliebhabern – mit schwungvoller und fetziger bis hin zu ruhiger und gefühlvoller Musik – höher schlagen. Im Theater Oben werden auch dieses Jahr wieder eine Reihe an Konzerten stattfinden, so auch das des Steffen Schorn Septetts um 20 Uhr. Gleichzeitig spielt das Crack Hoffmann Jazz Quartett im Haus Hochland, die jungen Musikerinnen und Musiker der Kemptener Sing- und Musikschule präsentieren sich währenddessen mit Bigband-Jazz und Songs aus Swing, Pop und Latin sowie Balladen in der Musikschule. 

Von Latin Jazz bis Swing der 1930er Jahre 

Am Montag, 27. April, wurde der Großteil der Konzerte auf die Abendstunden terminiert, nach dem Musikerfrühstück mit Los Paperboys im Stift geht es daher erst um 20 Uhr weiter, wenn Hotel Bossa Nova mit Sängerin Liza da Costa und deren kraftvollen Stimme mit Latin Jazz im Haus Hochland aufspielen. Im Theater Oben gibt es zeitgleich Klaviermusik und zeitgenössischen Jazz von Steve Kuhn auf die Ohren, im Rahmen der Konzertreihe ÄUW-Jazzperlen treten Lutz Häfner und Rainer Böhm auf. Ebenso auf dem Programm stehen Lydia Schiller mit Swing aus den 30er und 40er Jahren (Klinikum Kempten) und das Stringtett um 20.30 Uhr im Stift.

Jazz-Wettbewerb 

Junge Künstler unter sich gibt es beim Hansjürg Hensler Jazz-Wettbewerb zu sehen und zu hören. Vier aufstrebende Bands spielen dabei am Dienstag, 28. April, vor dem Publikum und einer Fachjury um den ersten Preis. Für die Besucher des Jazzfrühlings bietet sich dadurch die Gelegenheit in den Genuss verschiedener junger Jazzer und deren abwechslungsreiches Spiel zu kommen. Los geht’s um 20 Uhr im Stadttheater. 

Gleichzeitig greifen Musiker wie beispielsweise Stephanie Lottermoser – die schon bei ihrem letzten Auftritt in Kempten beste Kritiken erhalten hat – im Haus Hochland, bei den ÄUW Jazzperlen und im Stift zu ihren Instrumenten. 

Die Abendkassen öffnen jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Weitere Infos und das komplette Programm zum diesjährigen Jazzfrühling gibt es im Internet unter www.klecks.de. Bei Fragen hat das Festivalbüro in der Vogtstraße 8 von Sonntag, 26. April, bis Samstag, 2. Mai, jeweils von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Tel. 0831/29276.

Von Lea Stäsche

Meistgelesene Artikel

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare