Bäume sollen gestutzt werden

Die Aussicht vom Jägerdenkmal aus verbessert haben möchte Helmut Hitscherich. Der UB/ödp-Stadtrat monierte in einem Schreiben an OB Dr. Ulrich Netzer (CSU), dass durch die im Laufe der Jahre gewachsenen Bäume nur noch eingeschränkte Sicht auf die auf einer angebrachten Panoramakarte abgebildeten Berge bestehe. Er machte dem Rathauschef daher einige Vorschläge, wie die Aussicht wieder verbessert werden könnte, zum Beispiel durch das Stutzen bestimmter Bäume.

Auf der Panoramakarte am Jägerdenkmal sind von der Zugspitze bis zum Hochgrat sämtliche Berge abgebildet. Die Bäume sind laut Hitscherich im Laufe der Jahre jedoch so gewachsen, dass derzeit nur noch eingeschränkte Sicht auf die Berge bestehe. Der Stadtrat schlug daher vor, dass bestimmte Bäume gestutzt, jedoch nicht entfernt werden, um eine Verbesserung der Aussicht zu erzielen. In seinem Antwortschreiben an Hitscherich bat Netzer ihn jetzt um etwas Geduld. „In diesem Gebiet haben wir auch im Rahmen der Haushaltsberatungen über die Aufwertung des Spielplatzes am Jägerdenkmal diskutiert und einen Ansatz für 2012 aufgenommen.“ Zudem liege ein Antrag zur Verbesserung des Hoefelmayrparks insgesamt vor, insbesondere der Bereich zwischen Sportplatz und Wohnbebauung Düwellstraße. „All diese Themen müssen gemeinsam betrachtet werden“, so Netzer. Ziele festlegen Beabsichtigt werde daher zunächst grundsätzliche Entwicklungsziele für dieses Gebiet festzulegen. Danach könnten einzelne Maßnahmen und Verbesserungen geplant und umgesetzt werden. „Inwieweit einzelne Bäume zur Verbesserung der Sichtachsen zurückgenommen werden können, wird in diesem Zusammenhang ebenfalls geprüft“, so Netzer.

Meistgelesene Artikel

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare