Nächste Aufforderung

Stadt erhöht den Druck

+
Das Bauloch am August-Fischer-Platz aus der Vogelperspektive. Sehr gut zu erkennen sind die durch die Stadtverwaltung Anfang der Woche angebrachten Absperrungen.

Kempten – Baureferentin Monika Beltinger hat die Bauherren der Ritter&Kyburz GbR am Mittwochabend erneut schriftlich aufgefordert, die Baugrube am August-Fischer-Platz zu sichern und zumindest die unteren Geschosse bis zum Erdgeschoss fertigzustellen.

„Der Baufortschritt der unterirdischen Baumaßnahme ist unabhängig von der Frage der Nutzung des oberirdischen Geschosses”, schreibt Beltinger. Damit könnte die Gefahr eines Einsturzes behoben werden.

In ihrem Schreiben appelliert die Baureferentin einmal mehr an das Verantwortungsbewusstsein der Schweizer. Da der Weiterbau an den unterirdischen Geschossen unabhängig von der späteren Nutzung der oberirdischen Geschosse erfolgen könne, mahnt sie zumindest einen Weiterbau bis zum Fußboden des Erdgeschosses an. „Sowohl Ihr ursprünglicher Bauantrag als auch Ihr Tekturantrag lassen keinerlei Unterschiede zwischen den geplanten Ausführungen der Untergeschosse erkennen”, argumentiert Beltinger.

Wie berichtet, musste die Stadtverwaltung Anfang der Woche Teile der Allgäuer Straße, der Beethovenstraße und der Bahnhofstraße absperren, da Experten der TU München zu dem Ergebnis gekommen seien, dass die Sicherheit der Baugrube nicht mehr garantiert werden könne.

Nach Angaben der Stadtverwaltung vom Donnerstagnachmittag sind die Investoren bisher allen Aufforderungen zur Sicherung der Baustelle nicht nachgekommen. „Der Zustand Ihres Bauvorhabens stellt mittlerweile eine von Ihren eigenen Gutachtern bestätigte Gefahr für Leib und Leben von Menschen dar”, schreibt Beltinger. Dem könne die Stadt nur mit massiven Eingriffen „in den Innenstadtverkehr und in Privatgrundstücke” begegnen.

Die Investoren, bzw. ihr Münchner Anwalt Thomas van der Heide, waren trotz mehrfacher Anfrage im Laufe der Woche für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare