Ein besseres Testspiel

Sicher fängt Sonthofens Torhüter eine Duracher Flanke ab und bereinigt damit die Situation vor seinem Tor. Foto: Emanuele

Zwar beginnt für den Landesligaaufsteiger VfB Durach die Punktspielrunde erst am kommenden Sonntag, 24. Juli, um 15 zu Hause gegen den FC Pipinsried, doch bereits am vergangenen Freitag trafen die Duracher im Pokalderby auf den ebenfalls in die Landesliga aufgestiegenen 1. FC Sonthofen. In der von beiden Seiten als Testspiel auf gleichem Niveau betrachteten Begegnung unterlag der VfB Durach mit 1:2. Damit erreichte der 1. FC Sonthofen die Hauptrunde des bayrischen Pokals.

Obwohl beide Mannschaften das Spiel eher als Test betrachteten, wollte am Ende doch niemand dieses Derby verlieren und es entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche Begegnung. Die erste gute Möglichkeit hatten die Duracher, als ein abgefälschter Schuss an der Sonthofener Querlatte landete. Eine weitere gute Möglichkeit vereitelte nach etwa 20 Minuten Spielzeit der Sonthofener Torwart mit eine Glanzparade. Der 1. FCS nutzte nach einer knappen halben Stunde praktisch seine erste Torchance zur 1:0-Führung: Ein Strafstoß nach einem Foul im Strafraum am Sonthofener Neuzugang und Ex-Kotterner Manuel Wiedemann. Fünf Minuten vor der Pause sorgte ein Abwehrfehler und ein daraus resultierendes Eigentor der Duracher für die 2:0- Pausenführung für den 1.FC Sonthofen. Auftakt am Sonntag Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Roland Ostheimer den Anschlusstreffer zum 1:2. Es keimte noch einmal Hoffnung auf. In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit hatte Durach eine starke Phase. Der Sonthofener Schlussmann vereitelte nach einer Stunde Spielzeit die beste Duracher Chance zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf wurden zwar noch einige Chancen auf beiden Seiten herausgespielt, doch es fiel kein Treffer mehr. Somit blieb es bei der knappen Niederlage für die Duracher, die sich nun auf das oberste Saisonziel konzentrieren: die Landesliga. Diese beginnt für den VfB Durach am kommenden Sonntag, 24. Juli, gegen den FC Pipinsried. Ziel der Oberallgäuer ist es möglichst unter die besten Acht der Liga u kommen. Die Vorbereitungsphase auf die neue Saison ist beim VfB jedenfalls abgeschlossen.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare