Blick hinter die Kulissen

Zahlreiche Besucher informieren sich auf dem Hofgut Holland über die Lebensmittelmarke „VonHier“ der Firma Feneberg. Foto: Bitsch

Seit 1998 gibt es im Allgäu die regionale Bio-Marke „VonHier“. Unter ihrem Dach vermarktet die Feneberg Lebensmittel GmbH biologisch erzeugte Lebensmittel, die maximal 100 Kilometer im Umkreis von Kempten produziert werden. Hunderte von Bio-Vertragsbauern sind mittlerweile für die Marke „VonHier“ im Einsatz. Alljährlich wird ein „VonHier-Hoffest“ veranstaltet, um den Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, die Produzenten, die „Gesichter hinter der Marke“ kennen zu lernen und sich über deren tägliche Arbeit zu informieren. In diesem Jahr fand das Hoffest im Hofgut Holland in Ochsenhausen statt.

Seit 1989 arbeitet der Familienbetrieb, heute unter Leitung von Helen und Hans Holland, nach den Grundsätzen der ökologischen Land- und Waldwirtschaft und ist Mitglied des Öko-Verbandes Naturland e.V. Ackerbau, Forstwirtschaft und Schweinemast sind die wichtigsten Wirtschaftszweige des Hofgutes. Eine ganze Reihe von ökologischen Richtlinien müssen dabei eingehalten und befolgt werden, wie zum Beispiel eine artgerechte Tierhaltung, völliger Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Stickstoffdünger, völliger Verzicht auf Futterantibiotika und Tiermehl, und andere. So haben die Schweine, eine robuste Kreuzung wischen „Deutscher Landrasse“ und französischer „Duroc“, genügend Auslauf, ihr Futter wird auf den eigenen Feldern angebaut und von Hand gemischt. Während die Getreidesorten wie Weizen, Roggen und Dinkel des Hofgutes Holland an die Hofpfisterei in München geliefert werden, landet das Schweinefleisch in den Regalen der Feneberg-Märkte unter dem Label „VonHier“. Viel Wissenswertes Die zahlreichen Besucher auf dem Hofgut Holland zeigten sich sowohl über die „VonHier“-Produkte, die zur Verkostung standen, als auch über die Arbeit auf dem Hof selbst, mehr als begeistert – zumal die Tiere auf dem Hof gefüttert und gestreichelt werden durften. Köstliche Speisen und Getränke sowie ein buntes, unterhaltsames Rahmenprogramm ließen sogar Regen und Kälte vergessen. Wer das Hoffest versäumt hat, kann sich unter www.hofgut-holland.de oder www.feneberg.de näher über das Thema informieren.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare