Ein Blick hinter die Kulissen

Direkt in der Streuwiese wurde den Teilnehmern der Exkursion das Projekt Allgäuer Moorallianz mit der Streuebörse erläutert. Foto: privat

Was ist Regionalentwicklung und was sind die Ziele? Wer macht Regionalentwicklung? Und wie sieht die Umsetzung von Projekten aus? Um diese Fragen zu beantworten hatte der Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. im Rahmen des „Tag der Regionen“ zu einer Exkursion eingeladen. An der Veranstaltung, die dieses Jahr zum zweiten Mal stattfand, nahmen rund 15 interessierte Allgäuer teil und besuchten eine Auswahl von bisher realisierten LEADER-Projekten.

Christine Ritter, Vorsitzende des Museumsvereins des Bergbauernmuseum Diepolz, informierte über das Projekt „Zeitreise“. Etwa 3500 Interessierte nahmen heuer an den angebotenen Kursen teil, zum Beispiel Buttern, Brot backen oder Filzen, und bekamen so einen Einblick in das Leben der Bergbauern wie es früher einmal war. Erläuterungen zum Projekt Alpkönigdörfer rund um den Hauchenberg lieferten Weitnaus Bürgermeister Alexander Streicher und der ehemalige Bürgermeister von Missen-Wilhams, Wolfgang Abt. Streicher betonte die Bedeutung der Tagesbesucher und Wanderer für die lokale Gastronomie. Projekte vorgestellt Christoph Hieke, 1. Vorsitzender des Vereins Allgäuer Alpgenuss, lieferte – passend zur Einkehr auf „Kling’s Hütte“ – die Informationen über das Projekt „Allgäuer Alpgenuss“, bei dem knapp 40 Alpen auf ihren Speisekarten Produkte aus der Region anbieten. Die „Allgäuer Moorallianz“ wurde von Gwendolin Dettweiler und Uwe Kießling präsentiert. Dettweiler ist als Regionalmanagerin für den Teilbereich Ländliche Entwicklung innerhalb des Naturschutz-Großprojektes verantwortlich, Kießling ist Projektleiter des Teilprojektes Allgäuer Streuebörse. Egal ob privat engagiert, in einem Verein aktiv oder als Mitarbeiter einer Gemeinde – Ideen haben viele. „Dass die besuchten Projekte den Exkursionsteilnehmern Anregung und Ideen für die Umsetzung eigener Projekte liefern und die Akteure sich gegenseitig austauschen können“, wünscht sich Dr. Sabine Weizenegger, Geschäftsführerin des Regionalentwicklung Oberallgäu e.V.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare