DJ Bobo begeistert mit seiner Show 3000 Fans

Donnernder Applaus, unterstützt von einem „Bo-bo-bo-bo-bo-bo-bo“ zur Melodie von „Seven Nations Army“ brandete jüngst in der mit 3000 Besuchern ausverkauften bigBOX am Ende des DJ-Bobo-Konzerts auf. Zur Belohnung spielte der sympathische Schweizer noch eine rund 20-minütige Zugabe.

Zahlreiche Highlights machten zuvor das Konzert zu einem besonderen Erlebnis für alle Anwesenden. Ein 14 Meter hoher Gigant (Buddah) mit sechs Händen stellt das Bühnenbild von Bobos „Fantasy Tour 2010“ dar. Darauf lieferten DJ Bobo, seine Tänzerinnen und Tänzer, Sängerinnen, Artisten und Trommler eine perfekte Show ab. Zudem schoss der Schweizer einen brennenden Pfeil auf eine rund 37 Meter entfernte Zielscheibe und enthüllte so ein neues Hintergrundbild für die Show. Gekonnt animierte der Künstler das Publikum zum Mitmachen. So lies er Männer und Frauen abwechselnd aufstehen und singen. Dem Publikum präsentierte er zahlreiche Hits, darunter natürlich auch bekannte wie „Freedom“ oder „Chihuahua“. Die Fans waren begeistert. Manche konnten jedes einzelne Wort mitsingen und brachten sogar passend zu den Liedern Utensilien wie Tücher zum mittanzen mit. Bobo nahm das Publikum mit den Worten „In meiner Fantasie...“ immer wieder mit auf eine Reise. „So nah an der Bühne wie hier ist das Publikum sonst nirgendwo“, freute sich Bobo. Mit den Worten „Danke Kempten, wir sehen uns 2012“, verabschiedete er sich nach seiner insgesamt rund zweistündigen Show. Dann feiert DJ Bobo sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare