Buben finden Frauenleiche

Im Öschlesee finden die vier Buben die treibende Frauenleiche. Foto: Archiv

Tragischer Fund beim Tretboot-Fahren: Vier Buben haben am Mittwochmittag eine im Öschlesee treibende Frauenleiche entdeckt. Nach Angaben der Polizei ist die 65-Jährige aus Kempten offenbar ertrunken. Anzeichen für ein Fremdverschulden gebe es keine.

Die vier Jungs im Alter zwischen neun und zwölf Jahren waren am Mittag mit ihrem Tretboot in der Mitte des Sees unterwegs, als sie die im Wasser treibende Frauenleiche entdeckten. Die Buben alarmierten zwar sofort die Wasserwacht. Vor Ort konnten die Retter aber nur noch den Tod der Frau feststellen. Sie wurde abseits des Badebereichs an Land gebracht. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kripo, die den Fall bearbeitet, ist davon auszugehen, dass die Frau im Laufe des Mittwochs ertrunken ist. Anhaltspunkte für eine Straftat gebe es jedenfalls nicht, so ein Polizeisprecher. Unterdessen konnte die Frau von ihrem Ehemann identifiziert werden.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare