Bunte Vielfalt

Mit „Opa spielt verrückt“ bringt die Theatergruppe Primisweiler am Samstag, 15. Januar, ein Lustspiel in drei Akten von Bernd Gombold nach Isny. Die Zuschauer erwartet eine Fülle von überaus lustigen Verwicklungen und Intrigen, die der alte Herr dem Gemeinderat eines kleinen Dorfes verabreicht.

Das Bauerntheater Rötenbach wird am Samstag, 22. Januar, nach einem Jahr Pause wieder auf der Isnyer Theaterbühne zu Gast sein. Mit der bäuerlichen Groteske in drei Akten „Der verkaufte Großvater“ von Anton Hamik wird auch die Weisheit und List des Alters auf der Steffi-Bühne für viele Zwerchfellattacken sorgen. Zum Abschluss spielt die Theatergruppe des Musikvereins Arnach am Samstag, 29. Januar, den lustigen Drei-Akter „Ärger beim Kronen-Max“ von Bernd Gombold. Wirt Max und Postbote Josef lüften so einige Schlampereien der ehrenwerten Gesellschaft zum eigenen Vorteil und sehr zur Belustigung der Zuschauer. Von den Spielkünsten der Theatergruppen kann man sich jeweils um 19.30 Uhr im Festsaal des Stephanuswerks überzeugen. Die Saalöffnung erfolgt ab 19 Uhr, keine nummerierten Plätze. Karten gibt es nur an der Abendkasse. Weitere Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer 07562/74 12 50.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare