Buntes Programm zum 25.

Die Gruppe „Pecco Billo” tritt am 27. Juli im Tempelbezirk des APC auf. Foto: Veranstalter

Am kommenden Freitag, 29. Juni, startet der APC-Sommer in die neue Saison: Mit Jazz, Lesungen, karibischen Rhythmen und Funk in der einzigartigen Atmosphäre des Archäologischen Parks Cambodunum ist für fast jeden Geschmack etwas geboten. Selbst bei einem komödiantischen Glückwunsch zum 25. Geburtstag des APC-Sommers können Besucher dabei sein.

Eröffnet wird der Jubiläumsreigen im APC am Freitag mit dem „Tiny Jazz Cops Orchestra“, das ab 20 Uhr Jazzballaden, Swing und Power-Rhythmen zu Gehör bringt. Weiter geht es am Samstag, 7. Juli, mit „Stradivaris Geschenk“ von Kim Märkl, das der Orchesterverein Kempten übergibt. Und zwar gleich zwei Mal an diesem Tag: Zunächst um 16 Uhr für die kleinen Zuhörer, ehe am Abend ab 20 Uhr das Konzert für Erwachsene stattfindet. Ort der Aufführung ist jeweils die Ausstellungshalle Kleine Thermen. Die Jazz-Stimme aus Albanien, „Elina Duni Quartet”, gastiert am Freitag, 20. Juli, im Tempelbezirk. Das Motto des Abends lautet „Jazz meets Orient – eine faszienierende Klangreise jenseits der Klischees“. Beginn ist um 20 Uhr im Tempelbezirk, bei schlechtem Wetter wird in die Kleinen Thermen ausgewichen. Am Freitag, 27. Juli, geht es weiter mit „Pecco Billo“, die mit „Urban Grooves“ die Musik der Städte in den Tempelbezirk des APC bringen. Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Am Samstag, 4. August, steht schließlich der Kemptener Kammerchor mit Dieter Höss auf der Bühne des Tempelbezirks. Ab 20 Uhr wollen sie das Publikum mit Allgäuer Texten, Limericks und Liedern begeistern. Unter dem Motto „Der APC-Sommer geht fremd“ tritt das „Orquesta Salsamania“ am Dienstag, 14. August, in Kooperation mit der Allgäuer Festwoche im Innenhof der Residenz auf. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Kornhaus statt. Beginn ist um 20 Uhr. „Geschichten vom Leben – von zart bis hart“ erzählt Alissa Walser am Freitag, 14. September. Schauplatz ist der Tempelbezirk ab 20 Uhr. Zum 25. Geburtstag des APC-Sommers und als Abschluss der Veranstaltungsreihe ist am Freitag, 28., und Samstag, 29. September, die römische Komödie „Der Kuppler“ zu sehen. Dabei handelt es sich um eine Kooperation des Theater-Projekt-Kempten, der Theatergruppe Cambodunum, des Kolping-Theaters und des Theaterclubs des TIK. Beginn der Aufführungen ist jeweils um 19 Uhr im Tempelbezirk. Karten für den APC-Sommer gibt es beim KREISBOTEN-Verlag in der Salzstraße 30 oder beim Kartenservice Hensler. Weitere Infos zu den Veranstaltungen gibt es auch im Internet unter www.klecks.de oder www.kempten.de.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kempten– Das leuchtende Mittelalter, Freimaurerei, Picassos „Guernica“, eine ganze Aktionswoche in Kooperation mit dem Logistiker Dachser SE sowie …
Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kommentare