Buntes Programm

Am kommenden Wochenende ist es soweit. Die Bergstätt Gemeinde Missen-Wilhams lädt zur traditionellen „Missner Kirbe“ ein. Es hat sich herumgesprochen auf der Missner Kirbe ist was los – und zwar für alle Altersklassen. Dieses Fest lockt Jung und Alt, Klein und Groß mit vielen Attraktionen und einem bunten Rahmenprogramm.

Am Samstag, 3. September, ist Familientag. Ab 14 Uhr öffnet der Vergnügungspark in der Ortsmitte und bietet vergünstigte Preise bei allen Fahrgeschäften. Ab 17 Uhr lädt der Brauereigasthof Schäffler zum traditionellen Sudabend mit Musik und bierigen Schmankerln. Am Sonntag, 4. September, bietet die Missner Kirbe ein abwechslungsreiches Programm. Eröffnet wird der Sonntag mit einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr im Festzelt an der Freizeitanlage mit Pfarrer Waldner. Zum anschließenden Kirbefrühschoppen spielt die Musikkapelle Missen-Wilhams in gewohnt stimmungsvoller Weise auf. Ab 13.30 Uhr sorgen die „Bergstättmusikanten" in böhmisch-mährischer Besetzung für Stimmung. Zum Festausklang ab 19 Uhr spielen die „Goldberg Musikanten“. Ein Höhepunkt des Abends ist die Ziehung der Hauptpreise der Tombola gegen 21 Uhr. Außerhalb des Festzeltes bieten der große Krämermarkt, in diesem Jahr zum ersten Mal mit Kunsthandwerkern am Kirchplatz, und die Partnerbetriebe des Carl-Hirnbein-Wanderweges Gelegenheit zum Einkauf: Vielfältige Angebote von Spielwaren über Schmuck und Kleidung bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten. Der Drehorgelmann und die Alphornbläser unterhalten die Besucher musikalisch im Freien. Eine große Oldtimer Ausstellung mit Motorrädern, Traktoren und Auto’s weckt bestimmt so manche Erinnerung an vergangene Zeiten. Auch in diesem Jahr gibt es Bus-Sonderfahrten von Kempten (ZUM) nach Missen. Abfahrt in Kempten ist um 10 und 14 Uhr. Die Ortsdurchfahrt Missen ist am Sonntag, 4. September, gesperrt. Eine Umleitung über Diepolz ist ausgeschildert.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare