Neues Angebot

Besondere Aufmerksamkeit

+
Mit viel Herz kümmern sie sich im Café „Vergiss-mein-nicht“ um Patienten mit Demenz: Angela Schaule (Einsatzleitung Ehrenamtliche Patientenbegleitung; v.l.), Eva Maria Leiner (ehrenamtliche Mitarbeiterin), Renate Barnsteiner (Demenzbeauftragte und Leitung Ehrenamt) und Anneliese Pietzko (ehrenamtliche Mitarbeiterin).

Kempten – Neu am Klinikum Kempten ist das Café „Vergiss-mein-nicht“ für demente und unterstützungsbedürftige Patienten. Die Idee wurde durch das Projekt „Menschen mit Demenz im Krankenhaus“ von der Alzheimergesellschaft Allgäu angestoßen und mit viel Unterstützung der Klinikleitung gefördert.

„Da Menschen mit Demenz meist in der Vergangenheit leben, haben wir unser Café ganz bewusst nostalgisch eingerichtet“, sagt Renate Barnsteiner, Demenzbeauftragte und Leiterin der ehrenamtlichen Patientenbegleitung am Klinikum.

Wenn Menschen mit Demenz ins Krankenhaus müssen, wirft das für sie besondere Probleme auf. „Die ungewohnte Umgebung, die fremden Personen und die Abläufe in der Klinik verwirren diese Patienten oft so sehr, dass sie sich zurückziehen oder mit herausforderndem Verhalten reagieren“, sagt Renate Barnsteiner. Dem wolle man mit der neuen Einrichtung entgegen wirken.

Das Café „Vergiss-mein-nicht“ ist täglich von 11.30 bis 14.30 Uhr geöffnet. Um die meist betagten Gäste kümmern sich liebevoll Renate Barnsteiner und Angela Schaule sowie speziell geschulte ehrenamtliche Begleiter. Bei seniorengerechter Musik, die von einem nostalgischen Plattenspieler kommt, wird an einer langen Tafel gemeinsam Mittag gegessen. Anschließend wird gebastelt, gesungen, gemalt gespielt oder erzählt. Am Ende gibt es Kaffee und Kuchen. Dafür nimmt sich das betreuende Team drei Stunden Zeit.

„Wenn unsere Gäste wieder zurück auf die Krankenstation gebracht werden, fragen sie oft, ob sie morgen wiederkommen dürfen“, freut sich Barnsteiner über die positive Reso- nanz. Die Pflegekräfte berichten, dass die Patienten im Anschluss oft deutlich wacher sind, manche aber auch ein Nachmittagsschläfchen benötigen. Auch die Angehörigen seien begeistert. Gelegentlich aber muss Barnsteiner anderen Patienten erklären, warum sie das Café „Vergiss-mein-nicht“ nicht besuchen können: „Es ist eben ein besonderes Café für besondere Gäste.“

Wer Interesse an einer Mitarbeit im Team der Ehrenamtlichen Demenzbegleiter hat, kann sich bei Renate Barnsteiner unter der Telefonnummer 0831/530 14 14 melden.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare