Danke für den Jazz

25 Jahre Kemptener Jazzfrühling gaben OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) Anlass, allen, „die für das Gelingen des Festivals in diesem Jahr maßgeblich verantwortlich waren“, nach der internen auch eine „öffentliche Rückmeldung“ zu geben. Mit einer Einladung in die Schrannenhalle des Kemptener Rathauses bedankte sich das Stadtoberhaupt bei den Mitgliedern des Klecks-Arbeitskreises (AK).

Viele von ihnen engagierten sich schon lange in oftmals wechselnden „kleinen und großen“ Aufgaben. Stellvertretend nannte er die drei bisherigen ersten Vorsitzenden des Vereins: 1983 bis 1989 Ludwig Faber, 1989 bis 1995 Kurt Klug und 1995 bis heute Hansjürg Hensler. Alle seien von der ersten Stunde an dabei, wie auch Gerold Merkle, der die Programme des Jazzfrühlings maßgeblich gestalte. Viele große Künstler seien hier gewesen, allein schon in den 14 Jahren seit er den Jazzfrühling besuche, erinnerte sich Netzer. Über die Jahre sei mit zunehmend modernen Formen des Jazz, die eher „anspruchsvollere Schiene des Jazz“ gestärkt worden, führte er Josef Ego als treibende Kraft an. Eine seines Erachtens „gute inhaltliche Perspektive“. Stetiges Wachstum Auf der Website, wo es sich bezüglich Daten und Fakten „gut spicken“ lasse, habe er interessante Zahlen entdeckt: Beim ersten Jazzfrühling hätten 12 Personen elf Veranstaltungen auf zwei Bühnen gemanagt, 1995 bereits 55 AK-Mitglieder 92 Veranstaltungen auf 15 Bühnen. Heuer seien 66 Personen bei 104 Veranstaltungen auf 39 Bühnen im Einsatz gewesen. Mit diesen Zahlen, gehöre der Jazzfrühling „seit vielen Jahren zu den größten Jazzfestivals in Deutschland“ und wohl auch darüber hinaus, zollte er der „großen Leistung des Klecks e.V., seines Vorstandes und des Arbeitskreises“ seinen Respekt. Ohne „so viel Hilfe und Entgegenkommen“ seitens der Stadt könne so ein Festival nicht gelingen, dankte Hensler seinerseits dem Stadtoberhaupt. Mit Matthias (Harfe) und Bernhard (Gitarre) Eurich, waren zwei Preisträger von „Jugend musiziert“ für die musikalisch Umrahmung verantwortlich.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare